AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Philippa Strache"Wir denken nicht an eine Liste Strache"

Die Frau von Ex-FPÖ-Chef Strache will volle fünf Jahre dem Parlament angehören. "Ich sitze zwar allein ganz hinten, ich bin aber nicht ganz allein."

Philippa Strache
Philippa Strache © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Die wilde Abgeordnete Philippa Strache beteuert, dass weder sie noch ihr Mann Heinz-Christian Strache an die Gründung einer Liste Strache denken. "Es ist nie gut, wenn man Dinge aus dem Bauch heraus macht oder aus Rache. Momentan denkt niemand an eine Liste Strache."

Im Interview auf Oe24 räumte sie zwar ein, früher mit der Idee geliebäugelt zu haben, sie meine aber, dass es für ihren Mann "besser sei, woanders Fuß fassen zu können." Sie habe die Absicht, in den nächsten fünf Jahren als wilde Abgeordnete im Nationalrat zu sitzen. "Ich sitze zwar  allein ganz hinten, ich bin aber nicht ganz allein."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Kormoran
0
0
Lesenswert?

da frag ich ich ohnehin

was so jemand im NR verloren hat. die Dame ist Anfang 30, hat sicher uuunglaublich viel Lebenserfahrung, ja Mama ist sie, das sind andere aber auch, das befähigt sie nicht per se im Nationalrat staatstragende Entscheidungen zu treffen... davor hat sie den Roten (Josef Cap) mal die Akten die Akten geordnet, dann den farblosen (Stronach) und seit der Hochzeit mit HC ist sie halt der blauen Fraktion zuzuordnen. Also wenn das nicht nicht reicht ich weiß ja auch nicht.....

Antworten
Irgendeiner
5
8
Lesenswert?

Naja,schade, ich hatte

mich schon auf Simmering gegen Kapfenberg gefreut, erste Reihe fußfrei.Aber naja,zur Zeit sind die Blauen ohnehin dabei die Auseinandersetzung mit der Krone zu führen, das ist ja auch schön tief,man lacht.

Antworten
klauka5563
1
21
Lesenswert?

Wie WAHR ...

..." ...... ganz ALLEIN " ist sie NICHT ...

Antworten
annamariaspreitzer
1
2
Lesenswert?

...

👍🏻🤣👍🏻😂

Antworten
FerdinandBerger
3
27
Lesenswert?

HC hat über seine früheren Freunde soviel belastendes Wissen, Material

und Infos gesammelt, das reicht als Faustpfand und Rente bis ans Lebensende...

Antworten
georgXV
3
19
Lesenswert?

???

O.K. es ist Wortklauberei, aber eine "Liste" ist KEINE "Partei" ...
Vielleicht denken die Straches aber an eine Parteigründung ...

Antworten
lieschenmueller
2
19
Lesenswert?

Das "momentan" lässt alles wieder offen

Und zum jetzigen Zeitpunkt kräht nach Strache ohnehin kein Hahn, also ist man gut beraten, den Ball flach zu halten.

Der lauert nur, dass sich wieder eine Möglichkeit für ihn in der Politik auftut. Lässt man in Österreich Gras über etwas wachsen - es kommt leider kein Esel, der es wegfrisst. Die Chancen stehen genau aus dem Grund nicht wirklich schlecht für den H.C.

Antworten
Lodengrün
6
55
Lesenswert?

Wenn man sich

vor Augen hält wie oft er gelogen hat dann traut man halt auch der Gattin nicht. Wo will er denn Fuß fassen? Er kann doch nichts außer Keifen und Anpatzen. Und die Zahnprothesenoriduktion ist auch schon Ewigkeiten her. Sie hockt also 5 Jahre und kassiert.

Antworten
Kormoran
3
28
Lesenswert?

schaumamal

wie lang das Chamäleon der heimischen Politszene durchhält.

Antworten
tomtitan
1
19
Lesenswert?

Das Schicksal einer Alleinverdienerin ;-)))

- inzwischen ist der stolze Papa ohnehin mit der Brutpflege ausgelastet...

Antworten
Lodengrün
1
14
Lesenswert?

Ja bei der Brutpflege @tomtitan

braucht er sich bei Fragen nur an den Herrn Hofer wenden. Der hat das gar ins Parteiprogramm geschrieben.

Antworten
cockpit
4
57
Lesenswert?

Bitte verschont uns mit den

Straches!!!

Antworten
Geerdeter Steirer
6
97
Lesenswert?

Das sie als abmontiertes Reseverad nun fünf Jahre ein Gehalt kassiert

und absolut nix zur Mitarbeit beiträgt ist für jeden fleißigen und pflichtbewussten Bürger ein absoluter Spott und Hohn !
Anstand und Charakter sind da völlig daneben geraten und nicht vorhanden.

Antworten
reiwer
7
104
Lesenswert?

Ganz schlau,

politisch für nichts,aber nach fünf Jahren Politikerpension kassieren!

Antworten
Redridinghood
5
35
Lesenswert?

die Politikerpension

wurden abgeschafft Faymann war der letzte damit!
Gottseidank

Antworten
Mein Graz
3
16
Lesenswert?

@RedRedridinghood

Nur bedingt richtig. Faymann war der letzte mit Politikerpensions-Anspruch in der Bundesregierung.
Anspruch hatten und haben allerdings noch einige: alle die vor dem 31. Juli 1997 schon zehn Jahre Abgeordnete bzw. 4 Jahre in der Regierung waren.
Dazu gehören bei Pensionsantritt z.B. Michael Häupl, Erwin Pröll und Josef Pühringer.

Und es gibt noch einige, die politisch noch tätig sind und trotzdem ein Anrecht auf die Politikerpension haben, etwa Peter Kaiser und Hermann Schützenhöfer.

Antworten
daka
7
97
Lesenswert?

...

das die nicht ganz alleine ist, das glaube ich ihr...

Antworten
peter47
3
28
Lesenswert?

hat schon Danzer getextet

... oba na i gib da zwa, du bist a zwilling

Antworten