Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Spanisches KönigshausWarum 2020 für König Felipe ein schwarzes Jahr war

2020 stürzte die spanische Krone in ihre tiefste Krise. König Felipe büßt für die Machenschaften seines Vaters Juan Carlos.

König in Bedrängnis: Spaniens König Felipe VI. bei seiner traditionellen Weihnachtsansprache
König in Bedrängnis: Spaniens König Felipe VI. bei seiner traditionellen Weihnachtsansprache © (c) Spanish Royal Household via Gett (Handout)
 

„Es war ein sehr hartes und kompliziertes Jahr”, sagte Spaniens König Felipe VI. dieser Tage. Spaniens Medien sprechen von einem „annus horribilis“, einem schrecklichen Jahr, für den 52-jährigen Felipe und Königin Letizia (48). Ein königliches Horrorjahr, in dem die Enthüllungen über die Machenschaften des 82 Jahre alten Juan Carlos, den Vater Felipes, die Krone in eine tiefe Glaubwürdigkeitskrise stürzten. So tief, dass die die spanische Regierung nun auf Reformen im Palast drängt, um der Monarchie neue Glaubwürdigkeit einzuimpfen.

Kommentare (1)
Kommentieren
Civium
0
2
Lesenswert?

Es lebe die

REPUBLIK , FREIHEIT DEN VÖLKERN!!
VIVA ESPANA!!!!