AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sparen in der NotÖsterreichs Wirtschaft hängt jetzt davon ab, WAS wir kaufen

Sparen in der Not, aber einkaufen mit Hirn: Wir haben viel Zeit in diesen Tagen, darüber nachzudenken, was jeder einzelne beitragen kann zur Bewältigung der Krise.

CORONAVIRUS: EINKAUFSZENTRUM GRAZ
Leere Einkaufszentren: Es wird wieder eingekauft werden, die Frage ist: Was? © APA/KARIN ZEHETLEITNER
 

Dass uns der Einkaufsbummel derzeit verwehrt bleibt und wir dazu verdammt sind, unsere Wohnzimmer zu be- und übervölkern, tut weh. Noch viel größere Schmerzen erleiden allerdings die, die dazu verdammt sind, unsere Einkaufs-Tempel geschlossen zu halten, und die  Beschäftigten dort, die um ihre Arbeitsplätze fürchten müssen.

Kommentare (11)

Kommentieren
differentialrechnung
1
11
Lesenswert?

Die aktuelle Krise,

wie jede andere, ob lokal oder global, nur vielleicht ein bisserl deutlicher, bringt Extreme ans Licht: Hilfsbereitschaft bis zur Selbstaufgabe, Forderungen an andere, weniger an sich selbst, getarnte Ressentiments und halbwegs kostümierte Ideologien, Güte und Angst - .

"Interessante Zeiten" ...

Antworten
VH7F
2
24
Lesenswert?

Wer jetzt deutlich weniger verdient

Soll seinen Kontoauszug anschauen und alles streichen, was nicht notwendig ist. Ausgeben sollen die, die Reserven haben.

Antworten
GustavoGans
10
47
Lesenswert?

Wichtig ist, dass die Reichen ihren Teil zur Bewältigung der Krise beitragen.

Das reichste Prozent der Haushalte in Österreich besitzt fast ein Viertel des Vermögens, die obersten 10 Prozent haben mehr als die restlichen 90 Prozent der Bevölkerung gemeinsam.
Also ist ganz klar, wer die Wirtschaft wieder in Schwung bringen kann. Nur meistens ist es halt so, dass genau dieses eine Viertel jetzt dafür sorgen wird, dass sie noch reicher werden.

Antworten
UHBP
8
33
Lesenswert?

Österreichs Wirtschaft hängt jetzt davon ab, WAS wir kaufen

Was ist jetzt mit der Globalisierung?
Solange es sich um lokale, regionale, nationale Produkte handelt, bin ich voll dafür.
Was ich nicht ganz verstehe, warum wir Produkte teuer bei österreichischen Internethändler kaufen sollen, wenn diese die Produkte auch aus Fernost beziehen.
Was für die Wirtschft super ist, kann doch für den normalen Österreicher nicht schlecht sein, oder?

Antworten
Hildegard11
21
23
Lesenswert?

Es gibt nicht DIE Beamten, die alle so viel haben. Diese Generation wird ...

...in 10 bis 15 Jahren weg sein.

Antworten
Amadeus005
2
10
Lesenswert?

Egal

Ob sie es ausgeben, oder vererben. Wenn sie es im Inland nutzen hilft es.

Antworten
walterkaernten
16
33
Lesenswert?

beamtenpension

@Hildegard11
Laut FINANZ.AT ist die DURCHSCHNITTSPENSION derzeit bei beamten 3100,00 Ein beamtenehepaar dann 6 200,00 x 14 im durchschnitt. Die können das NIE verbrauchen.
Es geht nicht darum was in 10 oder 15 jahren geschieht, sondern darum was JETZT getan werden sollte.

Bitte darüber ganz wertefrei nachdenken wer die möglichkeit hätte was zu tun.....

Antworten
walterkaernten
27
40
Lesenswert?

konsumieren

Laut FINANZ .AT liegt die beamtenpension bei 3100,00 und die ASVG Pension bei 1100,00 im durchschnitt.
Alleine die pensionisten sollten kaufen und sich nicht zurück halten.
Hohe pensionsbezieher, wie die beamten, die die monatlichen einkünfte NICHT verbrauchen können, sollten den betrag an bedürftige im bekanntenkreis DIREKT spenden.

Das würde die arbeitsplätze vor ort sichern.

Damit könnten die ALTEN die jetzt geschützt werden, den jungen indirkt was zurück geben.

Es wäre gut darüber nachzudenken.

Antworten
sev57
1
11
Lesenswert?

hazel ist bekannt dafür

wirres Zeug zu schreiben.

Antworten
Hazel15
40
6
Lesenswert?

Den jungen indirkt was zurück geben

Dafür, das sie uns jezt unsere Freiheit nehmen und einsperren!!!! Nie und nimmer, ich werde mein erspartes anderswo ausgeben.

Antworten
Stratusin
2
30
Lesenswert?

Versteh ich da was falsch?

Die Jungen sperren sie ein?

Antworten