Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KommentarDie "österreichischen Festspiele" auf der Achse Graz-London

Wenn das "Spiel vom Sterben des reichen Mannes" zu dem vom mutigen Auftritt des Außenseiters wird und wenn Graz in Salzburg jubelt. Und was London damit zu tun hat - dank Dominic Thiem und Jürgen Melzer.

© KLZ
 

Es sind die österreichischen Festspiele“, sagte der Kommentator auf Sky und sprach dabei nicht von denen in Salzburg. Dort gab es nämlich die Grazer Festspiele – leider ohne Publikum und nicht auf dem Domplatz, aber in der Salzburger Fußballarena. Da wurde „das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ eher zu dem vom mutigen Auftreten des Außenseiters, dessen Moral einmal mehr die große Romantik des Sports unterstrich: Im Fußball, da kann selbst der Außenseiter den Großen ärgern, wenn Einstellung, Moral und Leidenschaft passen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren