Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rezepte zum NachkochenZum Niederknien: Christian Domschitz' gefüllte Paprika

Im "wunderbaren Kochsalon" von Martina Hohenlohe ist Christian Domschitz vom restaurant Vestibül in Wien zu Gast. Dieses Rezept schmeckt auch Paprika-Verweigerern.

Auch wunderbar im Sommer, wenn die Paprika frisch gepflückt sind © Mein wunderbarer Kochsalon
 

Martina Hohenlohe mag eigentlich keine Paprika. "Der Geschmack ist nicht meiner und er legt sich noch dazu über alles drüber." Doch als sich Christian Domschitz (Restaurant Vestibül) sich im Kochsalon ansagte und ankündigte, gefüllte Paprika zu kochen, "verkniff ich mir ein Veto. Es ist und bleibt ein beliebter österreichischer Klassiker, der trotz meiner Aversion seine Berechtigung hat." Dann kam der Chef, füllte Faschiertes, Reis, weiße Bohnen, Zucchini, Melanzani und Kräuter in frische, dünnwandige Schoten und sie war bekehrt. "Der gefüllte Paprika und ich, das wird noch etwas."

Gefüllte Paprika

Zutaten für 6 Personen: 6 Paprika, 1/2 Melanzani, 2 geschmorte Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 250 g gemischtes Faschiertes, 125 g gekochte weiße Bohnen, 125 g gekochter Basmati Reis, 1 kleine Zucchini, je 1 Zweig Rosmarin, Majoran, Oregano, Bohnenkraut

Für die Paradeiser-Sauce: ½ Liter passierte Paradeiser, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 300 g Kirschparadeiser, 1 Zweig Rosmarin, Oregano, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Paradeiser-Sauce:

Die Zwiebel in Streifen schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Die Knoblauchzehe hinzugeben und mit den passierten Paradeisern auffüllen. Oregano, Rosmarin und Salz beifügen und mixen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend durch ein Sieb passieren.

Zubereitung Paprika:

1. Vorbereitung: Von den Paprika die Kappe abschneiden und das Kerngehäuse entfernen. Melanzani schälen, in circa 1 cm große Würfel schneiden, einsalzen und circa 1 Stunde ziehen lassen. Die Zucchini in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel fein schneiden und mit den Melanzaniwürfeln anbraten. Die geschmorten Knoblauchzehen klein schneiden und hinzufügen. Anschließend die Zucchiniwürfel beigeben, kurz sautieren und dann zur Seite stellen und auskühlen lassen.

2. Die Kräuter fein hacken und mit dem Faschierten mischen. Bohnen, Reis, Faschiertes und Melanzani-Zucchini Mischung vermengen und damit die Paprika füllen. Mit den umgedrehten Kappen nach unten wieder verschließen und in einen Bräter stellen.

3. Die Paradeiser-Sauce seitlich in den Bräter gießen und die halbierten Kirschparadeiser hinzufügen. Den zugedeckten Bräter für circa 30 Minuten bei 175 Grad ins Rohr schieben. Nach 30 Minuten den Deckel abnehmen und weitere 20 Minuten fertig garen.

4. Anrichten: Die gefüllten Paprika aus dem Backrohr nehmen und auf einem Teller mittig platzieren. Anschließend die Paradeiser-Sauce über den Paprika gießen.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren