Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nachgefragt Knapper Impfstoff: Soll die zweite Teilimpfung aufgeschoben werden?

In Großbritannien empfehlen Experten, Menschen zuerst nur eine Impfstoffdosis zu verabreichen. Experten in Österreich sehen das Vorgehen sehr skeptisch.

Knapper Impfstoff: Soll die zweite Teilimpfung aufgeschoben werden?
Knapper Impfstoff: Soll die zweite Teilimpfung aufgeschoben werden? © AFP
 

Nur eine Impfstoffdosis anstatt zwei – um damit möglichst viele Menschen in möglichst kurzer Zeit impfen zu können: Da der Impfstoff gegen Covid-19 knapp ist, scheint diese Idee verlockend. Als Großbritannien vor einigen Tagen dem Impfstoff von AstraZeneca und der Universität Oxford eine Zulassung erteilte, empfahl der Ausschuss für Impfstoffe gleichzeitig, zunächst möglichst vielen Menschen vorerst nur eine Impfdosis zu verabreichen. Die zweite Dosis könne dann innerhalb von zwölf anstatt nach zwei Wochen folgen – um eine schnellere flächendeckende Impfung der Risikogruppen zu erreichen. Ist das auch ein gangbarer Weg für Österreich? Das haben wir Markus Zeitlinger, Leiter der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie an der MedUni Wien und Impfexperten Herwig Kollaritsch gefragt.

Kommentare (9)
Kommentieren
esoterl
1
4
Lesenswert?

2. Teilimpfung aufschieben???

Soviel ich von den bisher bekannten Teilimpfungen weiß, verliert die 1. Teilimpfung ihre Wirksamkeit, wenn nicht im vorgegebenen Zeitraum die 2. Teilimpfung nachfolgt! Dann war also die 1. Teilimpfung auch umsonst???? Aber auf keinen Fall billig!!!!

zeus9020
3
7
Lesenswert?

WELCH LUXUS.....

...sich darüber Gedanken zu machen, ob man die 2.Impfung hinauszögern soll, wo hierzulande noch nicht einmal koordiniert mit der 1.Serie begonnen wurde...

hfg
3
8
Lesenswert?

Welche Experten in Österreich??

Die, welche den Impfstoff tiefgekühlt lagern und wochenlang warten bis er verimpft wird???
In Israel, Deutschland, Italien wird schon lange geimpft. Wir halten uns an einen Impfplan und warten. Inzwischen sterben zusätzlich einige Menschen völlig unnötig. Das Gesundheitsministerium ist unfähig und völlig überfordert. In der Steiermark mit den meisten Toten in den Altenheimen wurden gerade mal 40 Impfungen durchgeführt. Aber es werden 12.000 Impfdosen gut gelagert. Schon einige Zeit - das ist Schwachsinn und stümperhaft.

Hazel15
0
1
Lesenswert?

Lahmer Impfstart: Italien schaut mit Neid nach Deutschland

Erst 46.000 Dosen genutzt!! Bei 60 mill. Einwohner!! Israel geht der Impfstoff aus, Nachschub nicht in Sicht. Australien fängt schon anfang März mit dem impfen an.
Das große Impfen fällt vorerst aus! Nach den ersten Corona-Schutzimpfungen am 23. Dezember wollten die meisten Schweizer Kantone am Montag mit großen Impfkampagnen beginnen. Allerdings fehlten vielerorts Impfdosen. Schweiz, der reichste Staat der Welt. Moderna wurde in der Schweiz noch nicht zugelassen.
Menschen sterben nicht, weil sie nicht geimpft worden sind, sondern weil sie in den Altersheimen angesteckt wurden und werden. Es werden genauso Menschen an Corona sterben, trotz impfung!!

umo10
5
12
Lesenswert?

Hoffentlich kommt Moderna für die Masse an Menschen

AstraZenenka ist der falsche Impfstoff! Es ist eine alte Vektorimpfung. Das heißt, ein für den Menschen ungefährlicher Affenvirus wird mit Covid-19 Bestandteilen angereichert und dieser angereicherte Affenvirus wird als lebendimpfung dem Menschen geimpft. Da kann das Affenvirus Unverträglichkeiten verursachen. Auch der Botenstoff für unser Immunsystem wird nur über „stille Post“ geflüstert. Da ist die moderne RNA-Impfung, bei der der Covid-19 Botenstoff synthetisch erzeugt und direkt gespritzt wird viiiiel wirksamer >90%. Auch der Impfstoff von der Fa. Moderna basiert auch auf der brandneuen zuverlässigen RNA-Impfung. Da wird der Botenstoff mit Fettmolekülen transportiert, wodurch nicht so tiefe Temperaturen notwendig sind. Also, lasst euch nicht von AstraZenenka impfen!!!!!! Nur von biontech oder Moderna

wedef1
0
2
Lesenswert?

Vektorimpfung

Sollten Sie in ihrem bisherigen Leben geimpft worden sein, waren es zum Großteil Vektorimpfstoffe. Welche Nachwirkungen haben Sie? Die Nachteile des Astra Zeneca (so heißt die Firma) Impfstoffes im Vergleich zu Comirnaty sind die geringere Wirksamkeit und dass es für Menschen über 65 Jahren nur wenige Daten gibt. Ja, ich würde auch Comirnaty vorziehen, aber ein Vektorimpfstoff ist nichts Schlechtes und jahrzehntelang bewährt.

feringo
0
15
Lesenswert?

@umo10 : Hoffentlich ,,, so meine ich auch ... aber ...

Wenn ich mich entscheide, dann nach Studienergebnissen und ärztlichem Rat. Ganz sicher nicht nach Empfehlungen durch Kommentare von mir Unbekannten, auch wenn sie richtig liegen mögen.

dado
7
18
Lesenswert?

Risiko

Kindergarten Personal das bereit ist, sollte sofort geimpft werden. Intensiver Kontakt mit 25 Kindern . Kein Abstand keine Maske kein Home learning, kein zu Hause bleiben. Das sind für mich hochrisiko Personen. Lehrer können auf Abstand gehen, 65 Jâhrige können Kontakte meiden, viele haben Home-Office......... Kindergärtnerinnen können das nicht. Sie sind gefährdet!! Aber das ist der Frau Landesrat egal! Alles sperrt zu , Kindergärten bleiben offen. Zur Belohnung müssen sie auf die Impfung warten .

Patriot
3
20
Lesenswert?

@dado: Die Frau LR hat keinen Plan.

Weil sie heillos überfordert ist.