Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Virologe über Covid-19Drosten: "Müssen uns auf Ausbrüche in Schulen vorbereiten"

Christian Drosten erklärt, warum wir in China keine zweite Welle sehen und die USA noch immer tief in der ersten Welle stecken. Die Öffnung von Schulen sieht er weiter kritisch - und stellt den "Sommereffekt" infrage.

Drosten: "Müssen uns auf Ausbrüche in Schulen vorbereiten"
Drosten: "Müssen uns auf Ausbrüche in Schulen vorbereiten" © APA/Helmut Fohringer
 

"Wir dürfen die Achtung vor dem Virus nicht verlieren": Das sagte Coronavirus-Spezialist Christian Drosten bei der heutigen  Pressekonferenz von Gesundheitsminister Rudolf Anschober, zu der er aus Berlin zugeschaltet war.

Kommentare (13)

Kommentieren
BernddasBrot
6
21
Lesenswert?

Höre mir die Podcasts von Drosten

ständig in der ardaudiothek an. Der Mann ist nicht nur Virologe sondern auch Wissenschaftstheoretiker . Seine Expertisen über Mutationen ändern sich s.E. deswegen , weil die Untersuchungen fast tgl. NEUES liefern . Das kompliziert alles um ein Vielfaches....

Apulio
32
24
Lesenswert?

Aussage von Drosten

vor einigen Tagen: Virus könnte ein harmloser Schnupfen werden, kann noch irgendwas geglaubt werden????

Ifrogmi
15
27
Lesenswert?

Welchen wissenschaftlichen Beweis haben sie, dass...

der Virus nicht in ein harmloses schnupfenvirus mutieren kann?
Es könnte aber auch in Richtung 70prozentiger letalität mutieren.
Wie es kommt, das weiss niemand. Die Wahrscheinlichkeiten kann ein Experte wie Drosten besser einschätzen.
Sie verlangen von einem seriösen wissenschafter den Blick in die Glaskugel.
Gerade WEIL er die unterschiedlichen möglichkeiten aufzählt ist er seriös.
Und weil man zu Kindern und Schulen noch zu wenig weiss, gebietet der hausverstand besser einmal zu vorsichtig zu sein, anstatt nacher Jammer und Schäden zu haben.
Für manche ist das offenbar zu kompliziert. Die brauchen eine Ansage an die sie dann glauben und Punkt.

spainman
29
40
Lesenswert?

Zustimmung

Sehr geehrte/r scionescio,
wenn man hier im Forum gegen Drosten die Stimme erhebt, hagelt es Daumen runter. Gebe Ihnen aber recht, gerade erst ist seine Kinderstudie durch die Heidelberger Studie (gestern vorgestellt), die mehr an Qualität hat, widerlegt worden. Vielleicht sollte die Kleine Zeitung auch mal über andere Ergebnisse berichten als über Drostens.
Im übrigen ist Drosten mittlerweile mediensüchtig. "Glaub ich nicht?" bitte mal unter Corona update Norddeutscher Rundfunk googeln, dort kommen satte 48 Folgen mit ihm alle 30-60 min lang, wo er seine neusten MEINUNGEN (nicht Fakten) von sich gibt. Die ganzen Auftritte in Talkshows usw. seien hier gar nicht erwähnt. Eine monopolisierte Meinung kann nie eine gute Meinung sein...So und jetzt bitte alle wieder "Daumen runter". I love it...

scionescio
26
31
Lesenswert?

@spainman: da ich kein Virologe, Epidemiologe, etc. bin und auch sonst eher in der Wirtschaft/Technik zuhause bin maße ich mir nicht an, festzustellen, wer von den vielen Wissenschaftlern jetzt Recht oder Unrecht hat - die Zukunft wird es weisen

Mich stört aber gewaltig, dass ausgerechnet von jemanden, der sich nachgewiesenermaßen schon so oft und so deutlich geirrt hat, jede seiner Aussagen als alleingültige Wahrheit präsentiert wird - er gefällt sich anscheinend in der Rolle des Talk-Show Touristen und das ist auch sein gutes Recht ... dass deshalb seine Aussagen wichtiger und richtiger als die vielen gegenteiligen Meinungen seiner Kollegen sein sollen, will mir einfach nicht einleuchten.

Plantago
1
12
Lesenswert?

die Schafe blöken

und schließen sich meistens gerne der größeren Herde der Ja-Sager an, - ohne sich selber eine eigene Meinung bilden zu müssen.

stadtkater
17
16
Lesenswert?

Immer schön die Angst

aufrecht erhalten!

Komisch, dass dann keine Konsumlaune aufkommt.

pogusch1
32
41
Lesenswert?

Virologen und Meinungen gibt es wie....

Sand im Meer!
Jede Zeitung, jeder TV Sender ja sogar jede Person hat seinen persönlichen Favoriten.

Alles kann passieren und ja es werden Menschen weiterhin an Cov19 erkranken, sowie es weiterhin Hungersnot, Kriege und Terroranschläge, Verbrechen, Morde und andere Karastrophen geben wird

Fakt ist aber, dass hier von den Medien alles getan wird um die Angst vor Cov19 weiterhin am Leben zu halten- ganz speziell von Österreich und Krone!

Vor 2 Wochen dann der Aufschrei : 50.000 bei Demo ohne Maske und ohne Abstand in Wien und 10.000 in Graz!! 2 Wochen lang wurde Angst und Panik geschnürrt und die 2. Welle prognostiziert doch passiert ist bis jetzt nichts! Keine 100 oder sogar tausende Neuinfizierte - nix!!
Also wird weiter Panik verbreitet - Schlagzeile gestern auf Krone.at „Neue Megainfektionswelle in Wien- schon 5 Personen gestorben.....“ Weiter unten dann: „Todesursache wg schwerer Vorerkrankungen noch nicht geklärt“

Stubaital
22
11
Lesenswert?

Antwort

Servus Herr Obergscheit!!!!!!
Österreich kann stolz sein, solche Experten zu haben.

Plantago
0
4
Lesenswert?

Da freut man sich doch auf sachliche Diskussionen

im Kleine-Zeitung-Forum...

scionescio
79
46
Lesenswert?

"Bei all der Diagnostik und dem Testen sind wir immer ein Stück weit blind dafür, was in der Bevölkerung wirklich passiert."

Das gilt natürlich nur für die anderen Wissenschafter - der Herr Drosten, der alle 14 Tage erklärt, warum er sich vor zwei Wochen geirrt hat, hat mit seinen Katastrophenprophezeiungen noch nie Recht behalten - ist aber davon natürlich ausgenommen.
Bei der Schweinepest ist er wohl am deutlichsten danebengelegen.
Aber wenn man die bedenkliche Corona App den Leuten aufs Aug drücken möchte, holt man sich natürlich jemanden, der ständig den Teufel an die Wind malt - zum Glück irrt er auch regelmäßig;-)

samro
15
49
Lesenswert?

irren

@scionescio
da sie ja nicht irren.
und popper aber eigentlich den ganzen expertenstab ja auch kritisieren, sie sind also allroundgenie?
der drosten kennt sich auch nicht aus? das wissen sie auch noch?
jetzt sagens uns doch mal und spannen uns nicht laenger auf die gitarre, was machen sie beruflich?

der drosten sagt vorsicht wir wissen zuwenig, und wenn wir nicht einen gang runterschalten wird das weder mensch noch wirtschaft gut bekommen.
als menschenfreund, warum ist man da nicht der meinung?

kog1
11
48
Lesenswert?

Alle, die etwas gegen die Ausbreitung

des Grippchens unternommen haben, sind also völlige Versager. Zum Glück übt sich der nescio regelmäßig in sokratischer Bescheidenheit und informiert unsere "Kleine" Welt.