Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

InfektionszahlenKurz rechnet mit zweiter Phase für Corona-Maßnahmen

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) geht angesichts der Entwicklung in anderen Ländern von einer zweiten Corona-Phase aus. Dann werde man wieder Maßnahmen setzen müssen - die aber "hoffentlich" schneller zurückgenommen werden können als jetzt, sagte er am Montag in der "ZiB2".

Kurz kündigt zugleich auch neue Lockerungen an
© AP
 

Mittlerweile haben zwei Landesverwaltungsgerichte, jene in Wien und Niederösterreich, festgestellt, dass Strafen für den Verstoß gegen die Corona-Ausgangsbeschränkungen unzulässig - weil gesetzlich nicht gedeckt - waren. Das Land Niederösterreich zahlt deshalb alle für Privatbesuche während des Lockdowns verhängten Strafen zurück. Auf die Frage, ob das österreichweit geschehen wollte, ging Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nicht ein: "Das kann ich so jetzt nicht beurteilen", sagte er.

Kritik, die Regierung habe mit ihrer Darstellung - der vier Ausnahmen, für die öffentlicher Raum betreten werden darf - dazu beigetragen, dass gesetzlich nicht gedeckte Strafen verhängt wurden, wies er entschieden zurück. Die Behörden hätten diese Strafen "sicherlich nicht aufgrund unserer Aussagen" verhängt, sie würden "entlang der rechtlichen Regelungen" handeln - und hätten die Entscheidung, ob oder wie hoch sie strafen, selbst zu treffen gehabt.

Kritik an den bei der Regierungsklausur verkündeten Hilfsmaßnahmen ließ Kurz ebenfalls nicht gelten: Kaum ein anderes Land habe "so großzügige Hilfspakete" wie Österreich. Eine generelle Erhöhung des Arbeitslosengeldes - wie es die SPÖ fordert - sei "etwas, was wir aus arbeitsmarktpolitischer Sicht nicht für den richtigsten aller Ansätze empfinden". Denn es gelte, Menschen so schnell wie möglich wieder in den Job zu bringen.

Zweite Maßnahmen-Phase möglich

Auch die schrittweise Lockerung der Maßnahmen verteidigte Kurz. "In den nächsten Tagen" werde der Gesundheitsminister weitere Schritte - "von Fußball bis zu anderen Bereichen" - präsentieren. Das sei möglich, weil die Infektionszahlen derzeit sehr gut seien, mit 30 bis 40 Neuerkrankungen pro Tag. Sollte man da wieder "in den dreistelligen Bereich kommen", werde die Politik "sehr wachsam" sein müssen. Ob und welche Maßnahmen dann nötig sind, hänge auch davon ab, ob es sich z.B. um regional beschränkte Cluster handelt oder Infektionswege nachvollziehbar sind oder nicht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

metropole
5
6
Lesenswert?

Ewigkei t

Wielange wird dieses Bild vom wunderbasti noch die Leser der Kl.Z.beglücken ? Hofberichterstattung as usual !!

Smony
5
6
Lesenswert?

Es wäre wirklich schön, wenn das Große ganze mal gesehen wird als die persönliche „Einschränkung“

Leider wird uns nicht die komplette Wahrheit gesagt um eben nicht alle in Panik zu versetzen und die Wirtschaft erneut bzw weiter zu gefährden. Warum diese Lockerungen stattgefunden haben ist nicht, weil das Virus weg ist oder als ungefährlich befunden wurde, sondern weil die Regierung in der Zwischenzeit Spitäler und schutzausrüstung ausgebaut hat um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Vor ein paar Monaten hätten wir einen massiven Anstieg nicht bewältigen können in den Spitälern. Die Regierung hat Millionen ausgegeben für Schutzausrüstung und um Intensivbetten auszubauen und tut es nach wie vor! Das können sie aber leider nicht publik machen weil dann wieder die „Freiheitskämpfer“ Kritik an den Kosten äußern würden und der Lieblingssatz „das zahlen wir armen Steuerzahler“ kommen würde, ohne sich nur eine Minute mitzudenken, dass eine Regierung sicher nicht freiwillig sich wirtschaftlich in den Ruin treibt in dem sie Hilfspakete schürt während sie auf der anderen seite unzählige Steuereinnahmen verlieren.
Es wäre wirklich schön, wenn das Große ganze mal gesehen wird als die persönliche „Einschränkung“. Ich bin absolut kein Kurz Sympathisant - im Gegenteil - aber was auf der Welt passiert hat ein wenig mehr als mit Politik und einzelnen Meinungen zu tun. Aber leider verbiegt sich der Kanzler wie ein Gummiribgerl um keine bzw. Auf Dauer weniger Wählerstimmen zu verlieren als klare wahrheitsgemäße Aussagen zu treffen und nachvollziehbare Richtlinien zu veröffentlichen.

michtede
14
6
Lesenswert?

Sobald wir bei der 2 Welle sind, sind alle unschuldig

Ja jetzt nur raus und das Geld ausgeben für Urlaub und Parties, wenn dann die 2 Welle da ist will ich sehen wie der eine oder andere zum Essen und Trinken hat für sich und seine Kinder! Denn ich glaube nicht das eine Regierung alle durchfuttern kann... Geld kann man nicht essen. Das Geld wo ihr habt ist besser aufgehoben wenn ihr es in Haltbare Lebensmittel investiert. Ich zumindest mache das so und Horte Lebensmittel. Am besten ist es auch das geheim halten das man Lebensmittel hat. Hier ist es egal da mich niemand kennt. Denn wenn es knapp wird mit Essen und Trinken, werden eure so Lieben Mitmenschen nicht mehr so nett sein! Dann geht es ums blanke überleben! Also viel Spaß am Ballermann danach blankes Überlebende.

erstdenkendannsprechen
0
10
Lesenswert?

sie sorgen sich um ihr essen und trinken?

selbst, wenn alle österreicher erkanken, wird es zu essen und zu trinken geben.
trinken können sie, wenn sie die leitung aufdrehen. und die versorgung ist sichergestellt.
ess gibt es so lange, so lange produziert wird - und da wird nicht aufgehört, auch wenn viele menschen krank wären. vlt. gibt es nicht immer alles, aber die corona wird uns nicht verhungern lassen.
da würde ich mir klimamäßig in zukunft eher sorgen machen.

michtede
14
44
Lesenswert?

2 Welle

Sie können sicher sein das Sie kommen wird, und dann ist Schluss mit Lustig! Das wird dann auch der Ruin für uns alle sein.... Die Leute sehen alles zu locker und wollen alle gleich Urlaub haben.... Einkaufen gehen..... Disco gehen.... etc... man wenn wir alle mal ein Jahr all das nicht haben was ist da so schlimm dran? Es gibt Länder und Menschen die es nie haben werden was wir haben!

samro
5
20
Lesenswert?

haben

ja die es nicht haben werden sind dankbarwenn sie die sache einfach ueberleben.
die verwoehnten wollen alles und revoltieren wenn sie mal nur ein bissl verzichten sollen.
traurig wie manche denken. leider.

Annahoesele
5
14
Lesenswert?

Wer fleißig ist hat eben mehr.

Wer brav arbeiten geht und sein Geld selbst verdient, hat auch das Recht darauf, sich etwas damit zu kaufen oder zu gönnen. Wir Arbeiter müssen in Zukunft die gemachten Schulden unserer Politiker bezahlen, da ist es wohl besser, ich gönne mir noch einen Urlaub, bevor mir mein Geld abgenommen wird.

samro
4
4
Lesenswert?

abgenommen

ja wenn nur die arbeiter die konsequenzen einer pandemie tragen werden?
und selbst wenn es so waere, dann duerfen sie dafuer alles?
wie viele menschen gibt es noch ausser ihnen, die ihr geld hart und selbst verdienen und trotz ein bissl dieses jahr leiser treten koennen?

Freeskier
9
33
Lesenswert?

Es wird endlich Zeit,

dass sich die Menschen ihrer Verantwortung bewusst werden und sich dementsprechend verhalten. Was ich so täglich sehe lässt mich erschaudern. Wenn wir so weitermachen als gäbe es kein Morgen wird es eines Tages wirklich so sein. Warum verstehen die Menschen nicht, dass das Virus nicht verschwunden ist? So werden wir die zweite Welle sicher nicht verhindern.

BernddasBrot
15
25
Lesenswert?

Es ist nicht Aufgabe der Bundesregierung

und auch des Herrn Kurz das Orakel von Delphi zu spielen. Ihre Aufgabe ist es uns zu informieren , aktuelle Reproduktionszahlen mit Quellenangabe , Massnahmen vorbereiten und Lösungen fordern ( Investionen für Forschung und Wissenschaft )...Angst machen hilft niemandem ....

Susiratlos
8
21
Lesenswert?

Orakel

Man muss kein Orakel befragen um zu sehen, dass sich die meisten überhaupt nicht mehr kümmern auch nur irgendwelche Regeln zu beachten.
Viele glauben, dass das alles ein Schnupfen war. Leider muss man mit einem Großteil der Bevölkerung so einfach kommunizieren, weil obwohl man in anderen Ländern sehen kann, wohin Fahrlässigkeit führt, es einfach nicht verstanden wird.
Ein neuerlicher großer Ausbruch würde die Wirtschaft schwer treffen!

hermannsteinacher
2
3
Lesenswert?

Apollo

ist ohnedies nicht auf Seite derRegierung.

samro
6
10
Lesenswert?

orakel

da braucht man kein orakel sein wenn man die anderen laender sieht und die wuensche auf eigenverantwrotung der bevoelkerung, die dann ja so gross ist.

BernddasBrot
5
5
Lesenswert?

Quelle ??

Statistiken......

Andreas144
2
23
Lesenswert?

2. Lockdown

Eines weiß ich ganz sicher (räumte auch GM Anschober ein) einen weiteren Lockdown wird Österreich wirtschaftlich nicht überleben das ist fakt. Wir kämpfen jetzt schon uns so einigermaßen vom ersten Lockdown so recht und schlecht zu erholen ausgang ungewiss.

samro
6
21
Lesenswert?

lockdown

dann wirds zeit das das bald mal alle verstehen und sich dann auch so verhalten.

Andreas144
42
17
Lesenswert?

@samro

Genau einfach so verhalten wie vor der Corona Krise, lernen mit dem Virus zu leben und keine Angst haben wenn die Zahlen steigen, dann lasst sie halt steigen. Ich habe keine Angst mich anzustecken. Wenn ich vor alles Angst habe brauche ich gar nicht mehr aus dem Haus gehen. Nein und nochmals Nein ich lasse mich nicht mehr einschränken.

Annahoesele
22
8
Lesenswert?

Applaus!

Endlich Jemand der begriffen hat, dass der Virus nicht für alle gefährlich ist... Die, die gestorben sind, wären heuer sowieso gestorben. Die einseitige Berichterstattung ist das Problem, die Unwissenheit der Bevölkerung und das Dramatisieren der Politiker.

samro
4
14
Lesenswert?

gestorben

die die gestorben sind waeren heuer eh gestorben?
komisch die experten sagen dass die im schnitt noch so sieben bis elf jahre gelbt haetten.
brauchen sie das um ihr ego zu striegeln?

ute08
4
14
Lesenswert?

DAS VIRUS

Sie applaudieren? Ab und zu sollte man sich vielleicht vorher überlegen, was man so von sich gibt. Jetzt gab es nämlich wirklich schon viel Information dazu, sodass es auch im letzten Hinterstübchen angekommen sein müsste... Leider hat es die Schwächsten getroffen, in diesem Fall die älteren Menschen, aber der Rest konnte sich halt auch gut schützen! Hier an eine einseitige Berichterstattung zu denken ist fahrlässig. Ich wünsche ihnen und ihrer Familie viel Gesundheit!

Freeskier
1
9
Lesenswert?

Das

Das Virus. Außerdem super asoziale Einstellung.

pehe99
6
21
Lesenswert?

IchIchIchIch...

@Andreas ("der Tapfere") dann erklären Sie Mitmenschen aus der Risikogruppe: sorry, entweder sie lernen damit zu leben oder eben Pech gehabt, dass Sie keine Angst haben, ich bewundere Sie, sooo mutig, insbesondere Ihre Einstellung Ihren Mitmenschen gegenüber, wirklich Chapeau.....

Andreas144
29
9
Lesenswert?

Dann erklären.... Blabla

Ich habe kein Problem damit.

samro
7
27
Lesenswert?

beispiel

sie sind das schoenste beispiel.
mir kann nichts passieren... stimmt uebrigens nicht. keiner weiss wie die krankheit verlaeuft.
und die anderen? auch egal. ist denen ihr problem.
super klasse mentalitaet.

Andreas144
24
5
Lesenswert?

@samro

Und wenn schon ist mir herzlich egal.

kepepe
0
3
Lesenswert?

Dummheit

kann man nicht kaufen, die hat man!

 
Kommentare 1-26 von 150