KlagenfurtÖBB investiert weiter in ihr Streckennetz

2022 werden die Arbeiten an der Elektrifizierung der Bahnstrecke Klagenfurt-Weizelsdorf fortgesetzt. Auch am Großprojekt in Pörtschach West wird weitergearbeitet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
OeBB Bahnhof Maria Rain
Der Bahnhof in Maria Rain wird derzeit modernisiert © Kleine Zeitung / Weichselbraun
 

2022 investieren die ÖBB erneut kräftig in die Modernisierung und den Ausbau des 516 km langen Streckennetzes in Kärnten. Auch im Bezirk Klagenfurt werden Projekte umgesetzt. Bereits seit April 2021 laufen die Arbeiten zwischen Klagenfurt und Weizelsdorf. 2022 werden auf dieser Strecke die Arbeiten für die Errichtung der neuen Haltestelle "Köttmannsdorf-Lambichl" und der Modernisierung des Bahnhofs Maria Rain fortgeführt. Weiters werden Eisenbahnkreuzungen umgebaut, erneuert und teilweise auch aufgelassen. Die Bahnsteige in den Haltestellen Klagenfurt Süd und im Bahnhof Weizelsdorf werden verlängert. Bis 2023 wird die Strecke elektrifiziert, barrierefrei ausgebaut, die Bahnhöfe und Haltestellen werden modernisiert und die Gleise erneuert. Ab dann sind Züge auch hier klimafreundlich mit 100 Prozent Bahnstrom unterwegs.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

archiv
3
0
Lesenswert?

Und was ist mit den versprochenen Investitionen in den Lärmschutz?


- Lärmschutzmaßnahmen Koralmbahn? Alle versprochenen Maßnahmen nur Nebelgranaten?