KlagenfurtSPÖ kürt Liesnig zum neuen Vizebürgermeister

Die Klagenfurter SPÖ kürte am Freitag Philipp Liesnig zum Nachfolger des zurückgetretenen Vizebürgermeisters Jürgen Pfeiler. Neuer Klubobmann wird Max Rakuscha.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Philipp Liesnig, Amtsleiter von St. Andrae
Philipp Liesnig wird am 19. Oktober als erster Vizebürgermeister angelobt © Weichselbraun
 

"Ich hatte das für mich gar nicht auf dem Radar", sagt Philipp Liesnig. Der 38-Jährige hat sich nicht aktiv um den Sessel des ersten Klagenfurter Vizebürgermeisters, der durch den Rücktritt von Jürgen Pfeiler in der Vorwoche frei geworden ist, bemüht. Im Gegenteil: Vor wenigen Tagen tat der Vater von zwei kleinen Töchtern die entsprechenden Gerüchte gegenüber der Kleinen Zeitung noch als absurd ab und sprach sich für den „klugen Kopf mit Erfahrung“ Manfred Mertel aus. Die Familie und die Geschäftsführung bei der Axians Infoma hätten für ihn derzeit Vorrang.

Kommentare (5)
fritzthecat333
0
0
Lesenswert?

Herrn Liesnig

eine gute Hand und viel Erfolg in der neuen Position. Es wird sicher eine Herausforderung, aber ich habe ein gutes Gefühl, dass er im positiven Sinne für die Stadt Klagenfurt arbeiten wird.

ulrichsberg2
0
3
Lesenswert?

Bürgernähe ist gefragt.

Wir werden ja sehen, lassen wir uns überraschen.

Bond
1
4
Lesenswert?

Nicht ernst zu nehmen

Parteiobmann Kucher bleibt in Wien, was soll das?

one2go
3
7
Lesenswert?

Das hätte der Kucher selber machen MÜSSEN

So ist die SPÖ nicht gut aufgestellt - was passiert im Übrigen mit dem Petritz Franz????

GordonKelz
10
8
Lesenswert?

Is ma drauf kuman....dos mit an Mertel ka

Blumentopf zum gwinnen is......
Gordon