Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

300 neue Arbeitsplätze?Anexia plant Headquarter und Rechenzentrum in Klagenfurt

Das Klagenfurter IT-Unternehmen will in der Landeshauptstadt das größte Rechenzentrum im Süden Österreichs errichten. Presseaussendung der Stadt wird auf Nachfrage relativiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Anexia-Chef Alexander Windbichler © Markus Traussnig
 

Das Klagenfurter IT-Unternehmen Anexia  feiert heuer sein 15-jähriges Firmenjubiläum. Weltweit hat es 90 Standorte und ist größter Cloud-Anbieter in ganz Österreich. 40 bis 50 Millionen User nutzen die Internetinfrastruktur von Anexia. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 300 Mitarbeiter. Die international tätige Firma plant nun eine massive Erweiterung. Sie will in Klagenfurt ein Headquarter errichten und das größte Rechenzentrum im Süden Österreichs, verlautbart der Pressedienst der Stadt Klagenfurt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

MichaelaAW
0
1
Lesenswert?

Bravo!

Ein wichtiger Arbeitgeber