Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona in KlagenfurtBeiträge für Kindergärten und Horte werden reduziert

Die Betreuung in den städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen ist aufgrund der Corona-Krise eingeschränkt. Für März wird nur der halbe Beitrag verrechnet, weitere Vorschreibungen werden gestoppt.

Die Betreuung von Kindern, deren Eltern in systemerhaltenden Berufen arbeiten, ist sichergestellt (Archivbild)
Die Betreuung von Kindern, deren Eltern in systemerhaltenden Berufen arbeiten, ist sichergestellt (Archivbild) © oksix - stock.adobe.com
 

Die städtischen Kindergärten, Horte und schulische Nachmittagsbetreuung steht aufgrund der Corona-Krise nur eingeschränkt zur Verfügung. Aus diesem Grund setzt die Landeshauptstadt Maßnahmen. Für den Monat März wird nur der halbe Elternbeitrag abgebucht, die weitere Einhebung der Elternbeiträge für Kindergärten, Horte und schulische Nachmittagsbetreuung ist bis auf Weiteres gestoppt. "Wir werden uns anschauen, wie es weiter geht, und dann darauf in Abstimmung mit den anderen Gemeinden reagieren", sagt Bildungsreferent Franz Petritz (SPÖ).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren