Mehr als 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer feierten im Rahmen von Martin Hintereggers erstem Fußballturnier ein großes Fußballfest. Angereist waren sogar Fans aus Frankfurt, Köln, München, Wien und Linz.
Für die Veranstalter, Franz Hinteregger und Daniel Kauss, war das Turnier ein großer Erfolg. "Weil die deutschen Fans wiederkommen wollen, überlegen wir sogar, im Winter wieder ein Hinti-Event zu organisieren", verrät Hinteregger.

Unter den Spielern liefen auch Promis über den Rasen wie Christopher Seiler von Seiler & Speer, die Ex-Fußballnationalspieler Manuel Weber und Roman Stary sowie der ehemalige Eishockeyspieler Harry Lange.

Am Donnerstag startete die Veranstaltung mit den Jugendbewerben, anschließend fand ein Wandertag und die erste Vorrunde der Männer- und Mixed-Teams statt. Am Samstag war der Entscheidungstag mit dem Damen- und Herrenfinale. Als Rahmenprogramm wurden übrigens auch Hubschrauberflüge angeboten, die der Skisprungolympiasieger Thomas Morgenstern durchführte.

Die deutschen Fans zeigten sich in Feierlaune und waren von Martin Hintereggers Heimatdorf beeindruckt. Nicht nur, weil am Samstagnachmittag auch ein Flitzer das Spielfeld stürmte.

Durch die sportliche Veranstaltung erhoffen sich die Bürgermeister der teilnehmenden Gemeinden einen langfristigen Effekt für die Region.

"Hinti ist nicht nur ein richtig guter Fußballspieler, sondern auch ein Werbeschild für Kärnten", findet auch Manuel Weber. Am Spielfeldrand verfolgte auch Thomas Schurian, Edel-Messerhersteller in Feldkirchen, die spannenden Fußballmatches. Er unterstütze die Veranstaltung als Hauptsponsor für den ersten Preis.

Die Sieger

FC Gegend-Gegen gewann den Hinti Cup der Damen
© Felizitas Steiner

Beim großen Finale am Samstagabend gewannen schließlich bei den Damen der FC Gegend-Gegen aus der Steiermark gegen den FC Lieberampool.

FC Lieberampool
© Felizitas Steiner

Den Herren- und Mixedcup hat die Mannschaft Trankler Partie mit den ehemaligen Fußballnationalteamspieler Roman Stary und Manuel Weber gewonnen.

Trankler Partie
© Felizitas Steiner
Mehr zum Thema