Drogenring ausgehoben"Die wohl größte kriminalpolizeiliche Aktion, die es in Kärnten je gegeben hat"

Kärntner Polizei gelang Schlag gegen organisierten Drogenhandel. Elf Täter sollen Kokain im großen Stil verkauft haben. Bei Festnahmen waren 300 Spezialkräfte aus ganz Österreich im Einsatz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Einsatzkommando Cobra mit Beamten aus ganz Österreich stand bei den Festnahmen in Kärnten im Einsatz (Symbolfoto),. Drogenring, Kokain, Villach, Hermagor, Spittal/Drau, Drogenschmuggel, Schmuggler, Dealer
Das Einsatzkommando Cobra mit Beamten aus ganz Österreich stand bei den Festnahmen in Kärnten im Einsatz (Symbolfoto) © APA/Jäger
 

Der Kärntner Polizei gelang ein Schlag gegen den organisierten Suchtgifthandel. Wie das Landeskriminalamt heute, Dienstag, bekannt gab, wurden insgesamt elf Personen, denen der organisierte Handel mit Kokain in Kärnten zur Last gelegt wird, festgenommen. "Es dürfte sich um die wohl größte kriminalpolizeiliche Aktion, die es in Kärnten je gegeben hat" handeln, sagt Gottlieb Türk, Leiter des Landeskriminalamts Kärnten. Am 13. Dezember haben knapp 300 Beamte aus ganz Österreich 16 Hausdurchsuchungen durchgeführt und elf Personen festgenommen. Dabei stellte die Polizei neben Suchtmitteln auch höhere Bargeldbeträge, Waffen, Gegenstände nach dem Verbotsgesetz, sowie einen Pkw, der als Schmuggelfahrzeug verwendet wurde, sicher.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!