Soma & CoImmer mehr Kärntner müssen in Sozial-Läden einkaufen

Karitative Initiativen in der Corona-Pandemie wichtiger denn je. Zunehmend geraten Menschen aus der Mittelschicht in Nöte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Günstiger Einkauf und Ort der Begegnung: die Soma-Märkte
Günstiger Einkauf und Ort der Begegnung: die Soma-Märkte © KLZ/Weichselbraun
 

Die Corona-Pandemie hinterlässt bei vielen Menschen Spuren. So auch in finanzieller Hinsicht. Das spüren auch jene Organisationen und Initiativen in Kärnten, die sich für bedürftige Menschen einsetzen. Sie geben gerettete Lebensmittel, die sie von Lebensmittelketten, Produzenten oder Privaten erhalten, an jene ab, die sich einen Einkauf im Supermarkt nicht ohne Weiteres leisten können.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!