Raubtier in Stadtnähe Wie gefährlich ist der Wolf für den Menschen?

Aufregung um eine mutmaßliche Wolfssichtung in dieser Woche nahe St. Veit. Auch in Hohenthurn wurde ein Tier gesichtet. Doch was ist eigentlich dran am Märchen vom bösen Wolf? Und wie verhält man sich bei einer Wolfsbegegnung?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Tier wurde Donnerstag in Arndorf/Hörzendorf gefilmt
Das Tier wurde Donnerstag in Arndorf/Hörzendorf gefilmt © Privat
 

Bisher war er ganz weit weg, irgendwo in den Bergen unterwegs. In diesem Sommer wurden von Kärntens Almen zahlreiche Wolfsrisse gemeldet. Almhalter waren verzweifelt und sorgten sich um ihre Schafe und Kälber. Abschüsse wurden gefordert, "Problemwölfen" soll es an den Kragen gehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Guccighost
6
0
Lesenswert?

Im Jahr sterben 344

Menschen im Verkehr trotzdem fährt jeder mit dem Auto

Landbomeranze
1
5
Lesenswert?

Das ist ein Argument?

Also darf ein Wolf ruhig jemanden anfallen? Blöd nur wenn es ihr eigenes Kind wäre. Wird aber nicht sein, denn sie machen mir den Eindruck, dass sie in der Stadt wohnen und ihre Kinder alle 20 min die Möglichkeit haben, mit dem Bus zu fahren. Der Unterschied bei ihrem Vergleich ist, mit dem Auto fahre ich freiwillig, den Wolf in meiner Umgebung zu dulden, werde ich gezwungen. Es lebe die MFG.

gonde
0
5
Lesenswert?

Na ja, begegnen muß ich keinen!

.

Landbomeranze
3
13
Lesenswert?

Kotrschal?

Vielleicht erkundigt sich der gescheite Herr Kotrschal einmal in Dresden. Dort hat ein Wolf einen Menschen vor ein paar Tagen angegriffen. Der hat sich mit einem Schrubber verteidigt und dem mehrmals eines drübergezogen. Der Kotreschal erklärt den Bauern auch, dass zum Schutz der Tiere ein 1,40 Meter hoher Elektrozaun reicht, hält selbst seine Wölfe hinter einem mehrere Meter hohen eingegrabenen Zaun. Übrigens, in Deutschland ist man bereits bei 1,80 m elektrisch geladen angekommen. Kotrschal hat Null Erfahrung mit wilden Wölfen. Eine solche haben Wolfsforscher wie Prof. Geist und Prof. Mech.