Traurige Serie in KärntenBrutale Überfälle in eigenen vier Wänden beschäftigen die Polizei

Am Wochenende wurde ein 60-Jähriger in Tiffen am Ossiacher See in seinem eigenen Haus brutal überfallen und beraubt. Leider kein Einzelfall: Allein in den vergangenen zwei Jahren kam es zu zahlreichen ähnlichen Fällen in Kärnten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In den vergangenen Jahren wurden mehrmals Kärntner in den eigenen vier Wänden brutal überfallen (Symbolfoto), Ossiacher See, Home Invasion, Treffen
In den vergangenen Jahren wurden mehrmals Kärntner in den eigenen vier Wänden brutal überfallen (Symbolfoto) © APA/Fohringer
 

Am Wochenende wurde ein 60-Jähriger in seinem Haus in Treffen am Ossiacher See brutal überfallen und beraubt. Allein in den vergangenen zwei Jahren kam es in Kärnten zu mehreren ähnlichen Fällen von sogenannter Home Invasion. Im Juli 2019 wurde in einem Wohnhaus in Köttmannsdorf wurden ein Einheimischer (65) und eine 24-Stunden-Pflegerin (52) überfallen, geschlagen und gefesselt. Entwendet wurde ein Tresor. Die Täter – zwei Rumänen – wurden gefasst und jeweils zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!