Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Umbau der DiözeseKardinal soll nach Kritik an Bischof Schwarz vermitteln

Kritik an Bischof Alois Schwarz in Bezug auf seine Pläne bei der Umstrukturierung der Diözese St. Pölten. Kardinal Christoph Schönborn will demnächst dazu Gespräche führen.

Bischof Alois Schwarz
Bischof Alois Schwarz © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Nach Kritik an Bischof Alois Schwarz in Bezug auf seine Vorgehensweise bei der geplanten Umstrukturierung der Diözese St. Pölten soll Kardinal Christoph Schönborn vermitteln. Schönborn sei von verschiedener Seite gebeten worden, zu vermitteln, und werde demnächst dazu Gespräche führen, teilte der Sprecher der Erzdiözese Wien, Michael Prüller, auf Anfrage mit. Auch die "Salzburger Nachrichten" berichteten am Dienstag darüber.

Kommentare (2)
Kommentieren
joschi41
1
18
Lesenswert?

Verfassung

Wie schon in Kärnten zeigt Bischof Schwarz, dass er die Rechte eines Bischofs bis an die Grenze ausreizt, zumal er erkannt hat, dass Rom weit weg ist und seine Mitbrüder (EB Lackner, Kardinal Schönborn) ohnehin wegschauen und ihn gewähren lassen. Am Verhalten dieses Problembischofs zeigt sich erneut, dass die r.k.Kirche dringemd eine neue "Verfassung" braucht, um endlich im 21. Jhd. anzukommen.

GordonKelz
0
9
Lesenswert?

Dabei möchte man gerne zuhören.....

Gordon