Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntnerin unter VerdachtGefälschten Corona-Test angeboten: Ermittlung gegen Polizistin

Die Polizistin soll Kollegen negative Corona-Test-Bescheinigungen ohne Test angeboten haben. Staatsanwaltschaft ermittelt.

Fahrlässige Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten und falsche Beglaubigung im Amt - die Vorwürfe sind schwer
Fahrlässige Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten und falsche Beglaubigung im Amt - die Vorwürfe sind schwer © Weichselbraun
 

Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat Corona-Ermittlungen gegen eine Polizistin eingeleitet. Die Beamtin war für die Durchführung von Antigentests bei der Polizei zuständig. Laut den Vorwürfen soll sie Kollegen angeboten haben, Bestätigungen für negative Antigentests auszustellen, ohne die dafür erforderliche Testung durchzuführen, bestätigte Markus Kitz, Sprecher der Staatsanwaltschaft Klagenfurt. Eine Bestätigung galt als Eintrittstest, etwa für den Friseur.

Kommentare (4)
Kommentieren
gonde
4
35
Lesenswert?

> "Sie mache jetzt normal Dienst auf der Polizeiinspektion"

Sie dürfte eigentlich überhaupt keinen Dienst mehr bei der Polizei machen!

nussrebell
3
84
Lesenswert?

"Es is traurig aber g'wiss...

... dass der Mensch a Kretzn is". Frei nach Danzer.

einmischer
8
38
Lesenswert?

nussrebell vor 1 Stunde

Muss jetzt der Innenminister zurücktreten? :-)

nussrebell
2
22
Lesenswert?

🤣..

.🤣🤣