Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verwirrung um ZahlenAGES zählt doppelt so viele Infizierte wie das Land Kärnten

Ein Datenrückstau in den Gesundheitsbehörden ist der Grund dafür, dass die Zahlen der aktuell Infizierten in Kärnten derzeit weit auseinander gehen. Die gute Nachricht: Die niedrigere Zahl ist die aktuellere.

In den Gesundheitsämtern arbeitet man mit Hochdruck am Contact Tracing und an der Eintragung der Daten. Weil die Zahl der Neuinfektionen nach wie vor hoch ist, kommt es zu Verzögerungen bei der Eintragung (Symbolfoto)
In den Gesundheitsämtern arbeitet man mit Hochdruck am Contact Tracing und an der Eintragung der Daten. Weil die Zahl der Neuinfektionen nach wie vor hoch ist, kommt es zu Verzögerungen bei der Eintragung (Symbolfoto) © APA/Barbara Gindl
 

"Wie kann es sein, dass die Agentur für Ernährungssicherheit auf ihrem offiziellen Dashboard in Kärnten um rund 4000 aktuell Corona-Infizierte mehr ausweist als das Land?" Ein Leser der Kleinen Zeitung machte uns auf diese ungewöhnlich hohe Differenz aufmerksam. Das Land zählte am Freitag (Stand 8 Uhr) nämlich 3873 aktuell Infizierte, die AGES hingegen 8303 (Stand 14 Uhr).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

struge1
4
4
Lesenswert?

In Kärnten gab es lt. Statistik Austria

im Jahre 2018/6.130 Sterbefälle und im Jahre 2019/6.031. Bis dato haben wir in Kärnten 181 Verstorbene, die mit oder an Corona verstorben sind. Jetzt bin ich schon Neugierig, wie die Gesamtstatistik für 2020 aussehen wird!

zafira5
5
7
Lesenswert?

Grippetote KW 40 2016 bis KW 20 2017

Ganz ehrlich: Wer weiß schon, dass es 2016/17 eine besonders schwere Grippewelle gegeben hat in Österreich? Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) beziffert die Zahl der Sterbefälle mit 4436. Gerechnet ist das von der 40. Kalenderwoche 2016 bis zur 20. Kalenderwoche 2017.

Diese Sterbefälle waren statistisch signifikant. Und wie: Insgesamt sind laut Statistik Austria 2016/17 bis zu 2340 Menschen pro Woche gestorben; dieser Maximalwert wurde Anfang Jänner 2017 erreicht, sehr wahrscheinlich also mitten in der damaligen Grippesaison.

Das hat aber keiner darüber geredet und
insbesonders hat die Regierung darüber geschwiegen.

Soll ein Hinweis für alle Covid19 Fanatiker sein.

erstdenkendannsprechen
2
4
Lesenswert?

ähm - jeder weiß das.

sie können das aber mit der anzahl der erkankten vergleichen - und die kurven von 2016/17 mit der von jetzt (wo wir erst weniger erkrankte haben).
grippetote werden übrigens geschätzt. sie hätten wohl schaum vor dem mund, wenn wir das auch mit covid-toten machen würden.
auf euromomo finden sie übrigens die kurven dazu.
2016/17 gab es auch die grippeimpfung schon...

zafira5
3
0
Lesenswert?

Corona

Laut Statistik Austria hat es bei der Grippewelle 2017 allein in den
ersten beiden Wochen von 2017

2.340 Grippetote gegeben.

Und ich glaube nicht das Statistik Austria so eine Zahl erfindet.

Soweit zu

Erst denken dann sprechen.

Bleiben Sie gesund.

silentbob79
0
1
Lesenswert?

@zafira

Die Statistik Austria erfindet vielleicht keine Zahlen, aber Sie tun das (oder stellen bekannte Zahlen zumindest in den falschen Kontext)

In KW01/2017 hat es 2293 Verstorbene gegeben, in KW02 2340. Soweit stimmt Ihre Zahl ja.

Aber das waren jeweils die Verstorbenen mit ALLEN Todesursachen vom Verkehrsunfall, über Herzinfarkt bis zum Krebs und Suzid.

Da fällt es schwer zu glauben, dass die mehr als die Hälfte dieser 4600 Verstorbenen allein auf die Grippe zurückzuführen sein sollten. Vorallem wenn man bedenkt, dass im ganzjährigen Wochendurchschnitt in Österreich ca. 1600 Leute pro Woche sterben (im Sommer etwas weniger, im Winter etwas mehr).

silentbob79
0
0
Lesenswert?

@zafira

Kommt es Ihnen nicht auch etwas seltsam vor, dass (lt Ihren Aussagen) mehr als die Hälfte aller Grippetoten der Saison 2016/2017 in zwei Wochen (von 6 Monaten) gewesen sein sollen?

In diesem Sinne. Erst denken, dann Statistiken lesen lernen, dann sprechen.

silentbob79
0
0
Lesenswert?

@zafira

Das kann man übrigens auch im Grippe-Dashboard der AGES ziemlich gut sehen (wenn man den weiß, wie man es lesen muss)

www. ages. at / themen / krankheitserreger / grippe / mortalitaet (bitte Leerzeichen entfernen, das forum der kleine Zeitung erlaubt keine Links)

Da gibt es eine rote und eine schwarze Linie. Die rote geht in KW02 auf rund 2300. Aber es ist offensichtlich, dass das nicht die Anzahl der Grippetoten ist sondern die Gesamtanzahl der Todesfälle.

silentbob79
2
5
Lesenswert?

@zafira

Zum Vergleich die Zahlen der AGES der letzen 5 Jahre:

Grippewelle 2019/2020: 834 (nein, da fehlt keine Ziffer)
Grippewelle 2018/2019: 1373
Grippewelle 2017/2018: 2815
Grippewelle 2015/2016: 259 (nein, auch da fehlt keine Ziffer)

Und mit etwas mehr Impfmoral (die durchschnittliche Impfrate bei Grippe beträgt 8%-10%) wären diese Zahlen noch relativ leicht nach unten zu drücken.

silentbob79
2
8
Lesenswert?

@zafira

Die Grippewellte 2016/2017 war die stärkste der letzten 30 Jahre. Da sind in mehr als 6 Monaten ca 4500 Leute gestorben. Ja, das ist viel.

In der zweiten Corona Welle sind seit 22.10 (also ca 5 Wochen (nicht Monaten!)) mehr als 2000 Leute an Covid verstorben. Trotz tw recht strenger Auflagen. Sie können sich gerne ausrechnen wo das hingeht, wenn die Welle noch 2 oder 3 Monate ungebremst weiterfährt. Denn die Anzahl der Covid-Toten pro Tag steigt noch immer. Denn diejenigen, die sich am Höhepunkt der Infektionswelle infiziert haben, werden erst in den nächsten Tagen und Wochen sterben.

In der Woche vom 9. bis zum 15. November sind in Österreich ingesamt 2286 Menschen gestorben, der dritthöchste Wert seit 2000. Und das trotz Ausgangsbeschränkungen. Überlegen Sie mal, wie diese Zahl ohne Maßnahmen aussehen würde ...

hel80ingrid
0
6
Lesenswert?

Inkompetenz

wohin man schaut! (Bund, Land)
Alleingelassene Schulen, Kindergärten,...
“Schönrederei” zur Ablenkung bzw. teils Verharmlosung der Situation!

Aguntum
0
0
Lesenswert?

Innenministerium

Auf der Seite des Innenministeriums scheinen die niedrigeren Zahlen auf.

Aguntum
0
0
Lesenswert?

Innenministerium

Auf der Seite des Innenministeriums scheinen die niedrigeren Zahlen auf:
https://bmi.gv.at/news.aspx?id=4A7171477A51625143334D3D

Aguntum
0
0
Lesenswert?

Innenministerium

Auf der Seite des Innenministeriums scheinen die niedrigeren Zahlen auf:
https://bmi.gv.at/news.aspx?id=4A7171477A51625143334D3D

werb.masch1971
1
25
Lesenswert?

Unfähigkeit

Wie sollte eine Pandemie bewältigt werden wenn man es nicht einmal schafft in einem Land eine einheitliche Zählweise zustande zu bringen.
Wer kann da Vertrauen in die Politik bekommen?
Na ja Hauptsache untereinander die anderen Parteien kritisieren.
Nur traurig.

RonaldMessics
1
5
Lesenswert?

völlig richtig...

...bundesweit, ja sogar europaweite digitale annähernd gleiche Datenerfassung ist nicht nur im Gesundheitswesen völlig am Boden liegend.
So wie sich die Menschen gegen eine digitale Corona-App wehren (Grund ist nicht rational ersichtlich, sondern hat auch einen paranoiden Angstmechanismus), genauso wehren sie die regionalen und nationalen Institutionen gegen digitale Erfassungsvorgaben und Systeme.

mimilucki
1
28
Lesenswert?

Massentests

Wenn bei den gegenwärtigen Testungen schon ein solches Chaos herrscht, frage ich mich, wie das bei den geplanten Massentests funktionieren soll.

gonde
1
32
Lesenswert?

Schönes Chaos haben wir da!

Den Sommer über haben anscheinend alle relevanten Stellen geschlafen . Wie sollen sich solche Mißstände sonst erklären, gepaart mit Inkompetenz?

scaramango
1
15
Lesenswert?

Für die Ausstattung sind allerdings die Länder zuständig!


In Kärnten verwendet Mann/Frau in den Behörden beim Contact-Tracing offenbar noch Block & Bleistift >> wen wundern da die Zahlen ???

Smusmu
0
29
Lesenswert?

Wenn es nicht so traurig wär, wärs ja wieder lustig

Seit März, seit gut 8 Monaten, ist es faszinierend wie chaotisch sich diese Krise durch alle Ebenen dahin wurschelt. Anstatt sich die neun Länderchefs sowie die Bundesregierung zusammenrauft und an einem Strang zieht, versuchen sich immer einzelne hervorzuheben um politisches Kleingeld daraus zu schlagen. Nicht einmal beim zusammen zählen schafft man das....

duerni
8
16
Lesenswert?

Verwirrung herrscht nicht nur bei Zahlen, sondern im ganzen Umgang mit SARS-CoV-2...

.... was die Regierung uns aktuell verordnet, sind Verbote und Bitten!
Das Verbot, unsere Kinder in die Schule zu bringen, das Verbot, die eigene Wohnung zu verlassen, das Verbot des Aufsperrens der Geschäfte und die Bitte sich testen zu lassen - das ganze nennt sich "harter" Lockdown!
Hart ist dieser Lockdown für unsere Schüler und deren Eltern und den Handel. Wir verlassen unsere Wohnung, wie vor dieser Maßnahme, denn im Katalog der Ausnahmen findet JEDE/R einen Grund dafür.
Die Bitte, sich testen zu lassen und das nicht als Muss zu definieren, zeigt - Herr Kurz hat sich vom Nachbarland etwas ausgeschaut, weil ihm selbst nichts mehr einfällt. Wenn es nichts bringt, war es eben eine Versuch - Aktionismus! Eine neue Quelle für verwirrende Zahlen, denn der heute negativ Getestete kann morgen positiv sein und umgekehrt.
Herr Kurz, Herr Anschober, wir brauchen keine Statistiken sondern das WIRKSAME und VERBINDLICHE GEBOT - DES TRAGENS VON KOSTENLOSEN FFP2 MASKEN - überall, wo der "Elefantenabstand" nicht einzuhalten ist. Zuwiderhandlungen kosten Geld!

Avro
10
22
Lesenswert?

Propagandaminister

Der zuständige Minister für Propaganda und Einschüchterung soll bitte seine Zahlenspieler darauf hinweisen das hier ordentlicher gearbeitet wird!

mimilucki
0
37
Lesenswert?

Ungenaue Zahlen

Nach mehr als 8 Monaten mit dem Corona Virus sollte man es eigentlich schaffen, genaue Zahlen zu veröffentlichen. Wenn die hohe Anzahl der täglichen Neuinfektionen nur auf einen Datenstau zurück zu führen ist, in Wirklichkeit aber viel niedriger ist, dann müsste das kommuniziert werden. So wie es jetzt in Kärnten ist, verliert man schön langsam Mut und Zuversicht.

Don Papa
0
36
Lesenswert?

Mond

Vor über 50 Jahren betrat der erste Mensch den Mond und heute scheitert man an so einer Aufgabe...

Amadeus005
0
21
Lesenswert?

Da waren nur 3 Personen an Bord

😉

Don Papa
0
13
Lesenswert?

@Amadeus005

you made my day 😂👍

archiv
10
25
Lesenswert?

"Mit schönreden und schönrechnen" werden ....


... die vielen Fehler der Politfunktionäre korrigiert - oder?