AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Datenschutz Abfuhr aus Kärnten für namenlose Türschilder

Bei Wiener Wohnungen werden 220.000 Namensschilder durch Nummer ersetzt. In Kärnten ist das noch kein Thema.

Nummer statt Namen. Bei 220.000 Wohnungen in Wien wird das bis Jahresende Realität © APA/Neubauer
 

Wohnungsnummer auf keinen Fall vergessen! Das gilt ab 1. Jänner für Postsendungen nach Wien. Zumindest dann, wenn der Empfänger in einer von 220.000 Gemeindewohnungen lebt. Der Hausverwalter „Wiener Wohnen“ wird bis Jahresende alle Namensschilder durch neutrale Bezeichnungen mit Top-Nummern ersetzen.

Nicht ganz freiwillig: Ein Mieter hatte sich beschwert, dass sein Name auf der Gegensprechanlage steht. Daraufhin hat sich „Wiener Wohnen“ bei der für Datenschutz zuständigen Magistratsabteilung erkundigt. Und die hat gefunden, dass die Verbindung von Nachname und Türnummer gegen die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstoße. Also muss die standardgemäße Beschilderung an 220.000 Wohnungen getauscht werden.

"Keine einzige Beschwerde"

In Kärnten ist das noch kein Thema. Er kenne zwar die Diskussion in Wien, sagt Harald Repar, kaufmännischer Geschäftsführer der Landeswohnbau Kärnten (LWBK). „Aber bei uns gibt es keine einzige Beschwerde, also sehe ich derzeit auch keine Veranlassung etwas zu ändern.“

Außerdem berufe sich „Wiener Wohnen“ nur auf die Auskunft einer Magistratsabteilung und nicht etwa auf ein Gerichtsurteil oder Ähnliches, sagt Repar. Schließlich muss man auch auf die Betroffenen Rücksicht nehmen. „Und ich bin mir sicher, wenn wir unser Mieter fragen, sind 99 Prozent gegen die Variante mit Nummern anstatt Namensschildern“, sagt Repar. Wenn einzelne Mieter Nummern wollen, werde man aber selbstverständlich reagieren. Die LWBK betreut 17.500 Wohnungen im Land.

"Schwachsinn zum Quadrat"

Oskar Seidler, Direktor der „Meine Heimat Villach“ (sie betreut knapp 9000 Wohnungen) argumentiert ähnlich: „Das war bei uns bisher überhaupt kein Thema. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es eines wird.“ Sollte die Regelung doch umgesetzt werden müssen, sehen Repar und Reinfried Oblasser, Geschäftsführer der Immobilienverwaltung Klagenfurt (die IVK betreut 3200 Wohnungen), einige Probleme. „Wie soll ein Zustelldienst die richtige Wohnung finden, wenn er zwar den Namen des Mieters hat, vor Ort aber nur eine Nummer findet?“, fragt Oblasser.

„Soll der Zusteller dann irgendwo läuten und sich durchfragen?“
Sein Fazit: „Schwachsinn zum Quadrat.“ Dennoch werde man sich kommende Woche damit beschäftigen. Es bleibt auch nichts anderes übrig.

DSGVO

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) trat am 25. Mai in der EU in Kraft. Sie soll Kunden und Internetnutzer besser vor dem Zugriff auf persönliche Daten durch Firmen schützen. Bei Verstößen drohen ihnen Strafen von bis zu vier Prozent des Jahresumsatzes.

Kommentare (4)

Kommentieren
GordonKelz
2
20
Lesenswert?

IM NAMEN ....

...des Datenschutzes werden wir zu Nummern ! Soviel Schwachsinn auf einmal ist unerträglich . Pseudonyme und Nummern ,die diversen Online Foren ,zeigen es vor . Im “ Darknet “ der Bürger lässt sich gut schimpfen ....
Ach wie gut ,das niemand weiß ,das ich
Top 14 heiß .....
Gordon Kelz

Antworten
lucie24
3
27
Lesenswert?

Datenschutz

Müssten dann nicht auch in der Schule und am Arbeitsplatz alle mit Nummern angesprochen werden..? Bitte dringend umsetzen...!

Antworten
isor11
3
42
Lesenswert?

Zustelldienste???

Vielleicht denkt jrmand an den Aspekt Rettungsdienst. Polizei etc. !!!!

Antworten
teacup
5
1
Lesenswert?

Die haben auch ihre Mittel und Wege

Bei einem Rettungseinsatz liegt meistens der vollständige Adressenzusatz vor. Abgesehen davon glaube ich, dass Einsatzkräfte schon ihre Wege haben, in die richtige Wohnung zu kommen. Ein Ähnliches Problem hat man ja, wenn der Name an der Tür nicht mit dem Namen des Mieters übereinstimmt oder mehrere Mieter in einer Wohnung leben aber nur ein Name an der Klingel steht.
In Wien sind die meisten Wohnhäuser bereits mit Nummern statt Namen versehen, also glaube ich nicht dass das so ein riesen Problem darstellt. Abgesehen davon weiß ich nicht wen es interessieren sollte, ob im Haus X Müller oder Top33 wohnt.

Antworten