Monika Redlberger-FritzVirologin nennt Ausnahmen der Impfpflicht

Die Virologin Monika Redlberger-Fritz vom Nationalen Impfgremium hat mögliche Gründe für eine Ausnahme der Impfpflicht genannt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Virologin Monika Redlberger-Fritz
Virologin Monika Redlberger-Fritz © ORF
 

In der Sendung "Stöckl live" Montagabend hat die Virologin Monika Redlberger-Fritz vom Nationalen Impfgremium mögliche Gründe genannt, warum manche Personen von einer Impfpflicht ausgenommen werden könnten. Dies könnten Menschen sein, die eine Allergie gegen einen der Bestandteile der Impfung haben. Zudem meinte sie, dass auch Personen, die nach der ersten Impfung einen anaphylaktischen Schock oder eine Thrombose erlitten haben, ausgenommen sein könnten. Das seien aber wenige, für die das gelte.

Kommentare (7)
Kobold76
4
1
Lesenswert?

Da lacht das österreichische Beamtenherz

…Eine Regelung haben wir noch nicht, aber schon die Ausnahmen dazu!

Hapi67
12
3
Lesenswert?

Ausnahmen

sollte es auch für die Experten und Politiker geben.

Ein kleines Dankeschön für Ihre hervorragende Arbeit für die Allgemeinheit und Ihren selbstlosen Einsatz.

Vielen Dank

kritik53
3
5
Lesenswert?

Die Politiker

können leider nichts dafür, dass sie einen Haufen vertrottelter Ignoranten regieren müssen.

MarieSophie
14
11
Lesenswert?

andere Erkrankungen

Leider gibt es auch noch andere Erkrankungen. Was zählt mehr? Die Meinung der behandelnden Ärzte oder das pauschale Urteil einer Virologin??? Übernimmt sie dann bitte auch persönlich die Haftung?!

theresiast
4
1
Lesenswert?

Andere Erkrankungen

Gerade weil es sie gibt, müssen wir uns alle impfen lassen, um diese anderen Erkrankungen nicht zu übersehen.

Schildbach
34
27
Lesenswert?

Antikörper

20 Monate nach Pandemiebeginn sind unsere“Experten“ nicht in der Lage zu entscheiden ob Anitkörper nach einer überstandenen Infektion was wert sind. Aber wichtig ist wir brauchen alle eine Impfung damit wir Antikörper gegen Corona haben. Die nennen sich alle „Experten“ sind für mich eher „Loser“!!!

selbstdenker70
6
35
Lesenswert?

..

Das Antikörper, nach einer durchgemachten Infektion, weder bei Kindern noch bei Erwachsenen eine Rolle spielen, sehe ich mehr als fragwürdig und bedenklich. Es gibt genug Studien die gerade bei Kindern und jüngeren Menschen eine sehr lange und hohe Immunisierung aufzeigen.