Zulassung noch heuer?Expertin zu Totimpfstoff Novavax: Nicht darauf warten

Während der Hersteller Valneva erst für 2022 mit einer Zulassung rechnet, könnte Novavax als erster Corona-Totimpfstoff jedoch noch heuer zugelassen werden, sagte die Leiterin des Nationalen Impfgermiums Ursula Wiedermann-Schmidt im Ö1 Morgenjournal.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/HANS PUNZ
 

Angesichts der geplanten Impfpflicht ab Februar 2022 setzen viele Ungeimpfte auf die rechtzeitige Zulassung sogenannter Totimpfstoffe, wobei abgetötete Viren verimpft werden. Totimpfstoffe basieren auf Virus-Proteinen und bauen auf bisher bekannte und weniger moderne Wirkungsweise als MRNA- und Vektor-Impfstoffe. Das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs wird um fast 90 Prozent reduziert. Der Vorteil könnte weiters sein, dass seine Wirkung besonders lange anhält, weil dem Immunsystem das gesamte Virus präsentiert wird und nicht nur ein Teil davon. Für genauere Wirkungsweisen müsse man aber noch die Daten der Studien abwarten.

Während der Hersteller des Totimpfstoffs Valneva erst im ersten Quartal des kommenden Jahres mit einer Zulassung rechnet, könnte Novavax als erster Corona-Totimpfstoff jedoch noch heuer zugelassen werden, sagte die Leiterin des Nationalen Impfgermiums Ursula Wiedermann-Schmidt im Ö1 Morgenjournal. Darauf zu warten sei aber "der absolut falsche Zugang". Man solle sich jetzt gegen Corona impfen lassen. Zwischen verschiedenen Impfstoffen auswählen zu können, sei aber von Vorteil.

Kommentare (15)
ritus
6
19
Lesenswert?

Totimpfstoff? Nomen est Omen?

...ich hoffe nicht. Und das trauen sich Impfskeptiker spritzen zu lassen? Bin gespannt, aber alles was das Erkrankungsrisiko senkt, soll recht sein.
Ideal wäre, wenn sich doch noch so viele impfen lassen, dass sich die Impfpflicht erübrigt. Ein paar Hardliner halten wir schon noch aus.

oberrisser9
4
39
Lesenswert?

Totimpfstoff für besorgte Nochnicht-Geimpfte

Viele Menschen haben noch immer Sorgen und Bedenken bezüglich der Coronaimpfung. Wenn eine Gruppe von Nochnicht-Geimpften auf die Zulassung eines Totimpfstoffes warten (wollen), hat es meines Erachtens keinen Sinn diesen Menschen eine mRNA Impfung zu empfehlen. Hoffentlich erfolgt nach der Zulassung des Totimpfstoffes ein Schwung von Erstimpfungen und die Gesundheitsbehörden sollen sich darauf einstellen.

SoundofThunder
27
19
Lesenswert?

Bekommt auch nur eine Notzulassung.

Fast keine Erfahrungswerte und die Grippeimpfung ist auch ein Totimpfstoff (den verweigern die Impfgegner sowieso auch).

DavidgegenGoliath
19
21
Lesenswert?

@Sound

Da kann ich ihnen nicht beipflichten, ich bin schon öfters gegen Grippe geimpft worden, aber einen mRNA „Impfstoff“ lehne ich ab!

romagnolo
11
38
Lesenswert?

Der einzige derzeit verfügbare "Lebendimpfstoff" ist die Infektion mit SARS Co V2

Alle verfügbaren Impfstoffe sind Totimpfstoffe. Aber leider versagt auch hier die Kommunikation und Information.

ego cogito ergo sum
3
10
Lesenswert?

@romagnolo

Bitte einen Rotstrich in Gedanken grün anmalen!
Ist mir bei der Wischerei am Handy passiert!

deCamps
30
38
Lesenswert?

Wer denkt das sich Menschen sollte ein Totimpfstoff vorhanden sein impfen lassen ist ein Träumer.

Hier gehts nicht um Lockdowns, noch Impfpflicht, noch Impfstoff, sondern ausschließlich teilweise um Ausübung von psychischer und physischer Gewalt gegen Mitmenschen und gegen das System. Um seine erlittenen Lebensfrustrationen abzuarbeiten.

pescador
2
70
Lesenswert?

Ich kenne aber tatsächliche viele Menschen die sagen,

sie warten auf den Totimpfstoff und lassen sich dann impfen. Dazu gehört sogar medizinisches Personal. Ja sogar Ärzte. Vielleicht sollte man dahingehend mehr Aufklärung betreiben. Es gibt dazu sehr wenig Information.

checker43
15
11
Lesenswert?

Ich bin gespannt

Wenn es dann wirklich Totimpfstoffe gibt, werden Arvay und Konsorten wieder was finden, was dagegen spricht (böse Adjuvanzien zB) und manche Leute, die darauf gewartet haben, sich wieder nicht impfen lassen.

anonymus21
4
6
Lesenswert?

@checker43

haha der Arvay, den hab ich ja ganz vergessen. Der war ja grad zu Beginn der Pandemie besonders laut!

ego cogito ergo sum
1
23
Lesenswert?

@pescador

Von den bisherigen Kommentaren ist ihrer der erste, dem ich beipflichten kann! Danke!

mcmcdonald
3
33
Lesenswert?

80%

derjenigen die ich kenne und die noch nicht geimpft sind warten auf so einen Impfstoff weil sie den mRNA Impfstoffen nicht trauen. Vor allem junge Frauen. Der Totimpfstoff wir glaub ich ein Impfbooster.

ego cogito ergo sum
8
15
Lesenswert?

@mcmcdonald

… und die Regierung wird es als Erfolg der Impfpflicht verkaufen!

DannyHanny
20
43
Lesenswert?

Ausrede ade!

Viele Verweigerer haben sich ja die " Ausrede" einfallen lassen - " ich warte auf einen Totimpfstoff"!
Jetzt kommt er bald, dann geht's jetzt zum impfen! Oder für sich und andere, eine neue Ausrede parat haben!

Lepus52
30
51
Lesenswert?

Es gibt nur eine einzige Ausrede, die plausibel ist!

"Mir fehlt die Intelligenz!"