Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zwei VerbindungenDiese Linien heben ab Ende März von Klagenfurt aus ab

Eurowings fliegt nach Köln/Bonn, die Austrian Airlines heben nach Wien ab.

© KLZ/Weichselbraun
 

Ab 28. März wird der seit Monaten stillgelegte öffentliche Flugverkehr am Klagenfurter Airport wieder aufgenommen.

Lufthansa-Tochter Eurowings nimmt die Strecke von Klagenfurt nach Köln/Bonn wieder auf. Geflogen wird an fünf Tagen in der Woche, montags, donnerstags, freitags, samstags und sonntags. Über Köln/Bonn gibt es Umsteigeverbindungen nach Berlin, Hamburg und zu anderen Zielen.

Auch die AUA fliegt wieder

Laut vorläufigem Sommerflugplan des Flughafens Klagenfurt sind auch zwei tägliche Rotationen der Austrian Airlines auf der Strecke Klagenfurt-Wien ab 28. März geplant. Nach Wien geht es um 6.00 Uhr und um 15.10, nach Klagenfurt um 13.30 Uhr und um 22.45 Uhr. Ab Mai sollen weitere Tagesverbindungen nach/von Wien dazukommen.

Kommentare (9)
Kommentieren
Avro
0
4
Lesenswert?

Lilihill

Schaun ob Lilihill nun etwas auf die Reihe bringt.
Zeit wäre es ordentliche Verbindungen zu schaffen. Wien können sie eigentlich vergessen, die AUA wird es nicht mehr lange schaffen.
Man sollte sich auf Frankfurt/London/Paris/Istanbul konzentrieren. Das hat mehr Zukunft.
Auf jeden Fall mehr als nur Star Alliance hubs.

georgXV
1
1
Lesenswert?

Du weißt doch ...

das Hauptinteresse und der Hauptgeschäftszweck von Lilihill sind Immobilien !
Also geht es darum, die nicht für den Flugbetrieb notwendigen Flächen zu entwickeln und möglichst teuer zu verwerten / verkaufen.
Und dies ist der einzige Grund, warum Lilihill Anteile am Flughafen "erworben" (geschenkt bekommen) hat.
Am Flugbetrieb haben die NULL Interesse und werden sicherlich NICHT lange Geld zuschiessen.

Hapi67
19
17
Lesenswert?

Kosten/Nutzenrechnung

für den Standort Klagenfurt sowie Nähe zu Laibach, Salzburg und Graz mit Koralmtunnel ergibt nur ein sinnvolles Szenario-sofortiges Aus

Ausser es ist gewünscht weiterhin privat/öffentlich Geld zu verbrennen und einen schleichenden Niedergang schönzureden.

Vielen Dank und schönen Abflug

georgXV
5
11
Lesenswert?

Klagenfurter Flughafen

so traurig es ist, es ist LEIDER die Realität.
Von den jährlich notwendigen über 500000 (eher über 1 Million) Passagieren sind wir meilenweit entfernt.
Es kann aber auch NICHT sein, daß jährlich Millionen € unserer Steuergelder zur Aufrechterhaltung des Flughafens gepumpt werden.

dunderhead chaser
1
1
Lesenswert?

welches öffentliche Geld?

die öffentliche Hand zahlt da gar nix mehr, die haben nicht einmal die Landespiste gezahlt obwohl sie es immer behaupten!!

SANDOKAN13
1
5
Lesenswert?

Für 500 bis realistisch 800 tausend Passagieren

brauchen sie ein Einzugsgebiet von ca. 1,5 Mio Einwohnern. Wo sind den die bitte??

georgXV
1
2
Lesenswert?

Klagenfurter Flughafen

da eine Passagierzahl von jährlich 500000 bis 1 Million so schnell KAUM erreicht wird, was ist dann die Konsequenz ?
LEIDER früher oder später zusperren ...

shaba88
9
17
Lesenswert?

Kommentar

klingt traurig, wird nix mehr

Amadeus005
12
18
Lesenswert?

Klingt positiv

Schaun wir einmal.