Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ökonomen reagieren vorsichtigDrei Milliarden Euro für den gesperrten Handel

Bis zu 60 Prozent der Umsatzeinbußen des Handels werden vom Staat ersetzt, gestaffelt, je nach Handelsbranche. Experten sehen eine "sehr großzügige" Maßnahme, die "sehr schnell sehr teuer" werden könnte.

Der Handel wird ab Dienstag großteils geschlossen
Der Handel wird ab Dienstag großteils geschlossen © Manpeppe - stock.adobe.com
 

Dem verfrühten vorweihnachtlichen Einkaufsrummel am Samstag folgte am Abend der – erwartete – Keulenschlag für den heimischen Handel und seine rund 490.000 Beschäftigten im Non-Food-Bereich. Erneut müssen alle Geschäfte, die keine Güter täglichen Bedarfs verkaufen – Supermärkte, Drogerien, Apotheken, Trafiken, Tierbedarf, Post und Banken – ab Dienstag für zweieinhalb Wochen zusperren.

Kommentare (6)
Kommentieren
scionescio
4
10
Lesenswert?

Unsere Kinder werden die Rechnung zu begleichen haben - diese Bundesregierung wirft nicht vorhandenes Steuergeld ihrer Klientel in den Rachen ....

... morgen wird es Menschensnsammlungen und Gedränge ohne Ende geben - wenn es nur um die Gesundheit der Österreicher gehen würde, müsste man bis auf die Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, etc. alles schon am Montag schließen ... aber damit hätten die Großspender der Türkisen natürlich ein Problem- da nimmt man lieber ein paar zigtausend vermeidbare Neuinfektionen in Kauf, statt die türkise Klientel zu verstimmen (und die Grünen schauen dabei zu ... ich werde mich daran mit Sicherheit bei der nächsten Wahl erinnern!)

Immerkritisch
2
11
Lesenswert?

Egal,

was es kostet, zahlen eh die Steuerzahler....

eston
3
28
Lesenswert?

Wer wir dafür einmal blechen?

covi
1
15
Lesenswert?

@eston

Wir kleinen werden dafür blechen.
Den die, die uns diese Suppe eingebrockt haben werden sich nicht mehr daran erlener können das sie das beschlossen haben und werden ihr hohe Pension genießen.

9956ebjo
3
2
Lesenswert?

@covi

Youtube und Facebook ist die neue Wahrheit.

pescador
3
16
Lesenswert?

Wir alle schon bald

Unsere Kinder und Enkel etwas später.