AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlagenfurtLilihill will 260 Millionen in "modernsten Airport Europas" investieren

375.000 Quadratmeter werden in Klagenfurt bebaut, bis zu 5400 Arbeitsplätze sollen entstehen. Bis zu eine Million Passagiere sollen pro Jahr abgefertigt werden. Land Kärnten bezeichnet Pläne in einer Stellungnahme als "ehrgeizig und interessant."

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
So soll der neue Airport aussehen
So soll der neue Airport aussehen © Lilihill
 

Der Klagenfurter Flughafen soll bis 2024 zum modernsten, effizientesten und passagierfreundlichsten Flughafen Europas werden: Das kündigte heute Flughafen-Mehrheitseigentümer Lilihill in einer Pressekonferenz in Klagenfurt an.

Kommentare (43)

Kommentieren
PetraMitterer
4
8
Lesenswert?

Fluglärm und Schadstoffbelastung

Hat uns Klagenfurter schon irgend jemand gefragt ob wir mit der fünf fachen Fluglärm und Schadstoffbelastung einverstanden sind, so viel zum Thema Klimaschutz, Greta fährt mit dem Zug nach Klagenfurt. Also lieber bitte weiter schadstoffmessen in der Klagenfurter Fußgängerzone.

Antworten
himmel17
3
7
Lesenswert?

Selbstredend


Synonyme zu hochfliegend Info (DUDEN)

abenteuerlich, fantastisch, idealistisch, romantisch, unrealistisch, utopisch, verstiegen, wirklichkeitsfern, wirklichkeitsfremd; (gehoben) himmelstürmend; (bildungssprachlich) irreal, visionär

Antworten
Hieronymus01
6
11
Lesenswert?

Da geht was so richtig verkehrt!

Jetzt wo die Koralmbahn endlich fertiggebaut wird und der Flughafen Thalerhof einen eigenen Abschluss bekommen soll, ist dieser per Bahn in einer Stunde erreichbar.
Da gibts wirder das Klassische Kirchturmdenken.
Koste es was es wolle.

Antworten
Bond
10
5
Lesenswert?

Und aus

Wenn Mathiaschitz die Investition von Bürgermeister Orasch verhindert, ist sie Geschichte. Und mit ihr die SPÖ in Stadt und Land.

Antworten
gintonicmiteis
0
6
Lesenswert?

Ich bin überhaupt kein Mathiaschitz-Fan,

aber ich erwarte mir schon, dass dieser Wahnsinn mit allen möglichen Mitteln verhindert wird - so hätte ich mir das auch beim Hypo-Wahnsinn und Wörtherseestadion erwartet. Aber auch damals waren alle blind vor lauter Gier, den Preis werden unsere Kinder noch zahlen....

Schaltet bitte doch mal euer Hirn ein und fragt euch: Wer braucht diesen Flughafen im Alpe-Adria-Raum? ... eben: niemand. Es geht hier nur um privaten Profit für unbekannte Investoren, die ein Auge auf das Grundstück des Flughafens (und in weiterer Folge auf das Grundstück der Messe) geworfen haben. In 10 Jahren ist der Flughafen zugesperrt und ein paar Freunderln haben Profit gemacht...

Antworten
localost
11
24
Lesenswert?

Geisteskrank

Im Jahr 2019, in dem der Klimawandel langsam ins Allgemeinbewusstsein rutscht, ein Projekt welches die VERFÜNFFACHUNG der Fluggastzahlen u.a. durch BILLIGES KEROSIN vorsieht kann wohl nur als vorgestrig bezeichnet werden! Eine Stadtregierung, welche ein solches Vorhaben unterstützt muss aufgefordert werden sofort den Hut zu nehmen...

Antworten
CuiBono
3
5
Lesenswert?

@localost

Prinzipiell bin ich bei Ihnen, aber es ist nicht nur die Stadt sondern auch das Land, das hier mitspielt.

Mit UNSEREM Vermögen übrigens, alldieweil der Flughafen KLU im Eigentum des Landes und der Stadt war und mit einer Minderheitsbeteiligung/Sperrminorität von 25,x% immer noch ist.

Im Klartext - Stadt und Land haben UNSER Vermögen verscherbelt, nach dem man nach jahrzehntelanger Misswirtschaft (und Millionen an "Sponsorgeldern") wohl endlich eingesehen hat, dass der Gaul schon längst tot ist.
Der Offenbarungseid unserer Politiker war das quasi Verschenken der Mehrheitsanteile an den hochgelobten Investor Orasch (der noch kaum ein Projekt - und schon gar keines nachweislich - erfolgreich) zu Ende gebracht hat. Nur um das klar zu stellen - zu wünschen wär's ihm und uns, allein mir fehlt der Glaube. Bin halt Jörgl-selig geschädigt und übrigens - erinnert sich noch jemand aus dem Wählervolk an den kürzlichen seltsamen Verkauf der Benediktinerschule???!

Uns Wählern/Bürgern/Eigentümern scheint also nur eins zu bleiben - weiterhin zuzusehen, wie jahrzehntelange politisch verantwortete Misswirtschaft (nicht nur beim Flughafen) auf UNSERE Kosten fortgesetzt wird.

Oder werden die Kärntner und vor allem die Klagenfurter endlich an der Wahlurne doch ein wenig g'scheiter?

Allein mir fehlt die Hoffnung, alldieweil die Schmerzgrenze noch lange nicht erreicht scheint.

Antworten
zeus9020
7
15
Lesenswert?

OMG

...die nächste programmierte Pleite!
entweder ist da jemand übergeschnappt oder hat seine Haussufgaben in der Marktforschung und -Analyse nicht gemacht...

Antworten
joe1406
7
7
Lesenswert?

Es muss nur mal ein Stadion stehen

und schon folgt ein Großprojekt auf das andere. Ironie aus

Antworten
fersler
5
15
Lesenswert?

sehr

ambitionierte Pläne und alles Gute für die Umsetzung der Überschriften.

1,- Mio Passagiere erreichen ja, ins Verhältnis zum bisherigen Aufkommen gesetzt, schon 'Venedig' Dimensionen.

Die vereinfachte Milchmädchenrechnung dazu: 1,000.000/12=ca. 83.000/Monat/30Tage=ca.2.800 Passagiere/jeden Tag im Jahr !!

Da wird die Infrastruktur in Klagenfurt/Kärnten wohl gehörig ins Schwitzen kommen.

Aber schauen wir es uns an.

Antworten
Amadeus005
14
25
Lesenswert?

Freut mich

Kärnten hatte schon immer Potential zu Größerem. Die Ur-Kärntner haben halt meist zu viel Angst vor Veränderungen.

Antworten
fans61
26
20
Lesenswert?

Ja zum Größenwahn

Diese Projekt ist Schwachsinn pur.

Antworten
Hieronymus01
28
24
Lesenswert?

Wörterseestadion 2.0

Mehr ist da nichts zusagen.

Antworten
homerjsimpson
24
25
Lesenswert?

Das wird nie was...

.... ein Großchwätzer a la Trump und nichts dahinter, es ist einfach kein Bedarf vorhanden, und die Wiener werden weiter von Wien fliegen und nicht von Klagenfurt aus....

Antworten
ErichGolger
22
21
Lesenswert?

Realitätsferne Träume, die sich den Zeichen der Zeit widersetzen...

.

Antworten
janthomas2
11
31
Lesenswert?

Realistisch bleiben.

Angesichts des Einzugsgebietes um den Klagenfurter Flughafens, sind die Pläne sehr überzogen. Mehr Passagiere. Woher denn? Die Steirer, Slowenen und Italiener haben selber einen gut etablierten Flughafen. Ich bin mir sicher dass die schon alles tun um für Fluglinien interessant zu sein. Es würde reichen den alten zu sanieren und zumindest für uns Kärntner wieder attraktiver zu machen. Bin als Klagenfurter selbst von so ziemlich allen Flughäfen rund um Kärnten schon mal abgeflogen, nur Klagenfurt aufgrund unattraktiver Angebote und Preise noch nie!

Antworten
Avro
5
16
Lesenswert?

Durchgerechnet

Sie sind das beste Beispiel "Bin als Klagenfurter selbst von so ziemlich allen Flughäfen rund um Kärnten schon mal abgeflogen, nur Klagenfurt aufgrund unattraktiver Angebote und Preise noch nie"
Der Airport wird im Prinzip eine große Rückholaktion starten müssen um all jene Kärntner zu gewinnen die heute ab GRZ, SZB, LJU und Venedig fliegen. Damit schafft man auch die Million pax pro Jahr.
Abgesehen davon denke ich das die Lilihill Manager sich das durchgerechnet haben um nicht um später eine Industrie Ruine zu haben die keiner nutzt.

Antworten
calcit
8
9
Lesenswert?

Warum zurückholen?

Besser wäre es vorhandene Infrastrukturen effektiver auszunützen, so z.B. auch Flüge ab Graz mit volleren und grösseren Maschinen was gerade in Bezug auf Lärm und Treibstoff effektiver ist als von jedem kleinen Flughafen kleine Maschinen starten zu lassen...

Antworten
vitriol74
12
24
Lesenswert?

Interessant ist nur:

In Villach steht bei Infineon alles stramm und Bedenken sind nicht zulässig. In Klagenfurt wird erst mal viel gejammert und es ist mit allen was irgendwie wo greifbar ist ein Konsens zu finden. Die Umwelt und Anrainer sind natürlich zu hören, dass steht außer Frage! Aber so eine Investition gleich mal die Luft aus den Segeln zu nehmen ist dilettantisch und überheblich....

Antworten
kyon
4
3
Lesenswert?

evtl. ist es aber heiße luft

und erst einmal die Zeiten der Flugbenzinbesteuerung abzuwarten wäre sinnvoll!

Antworten
zill1
15
9
Lesenswert?

Neuer Bürgermeister

Nachdem man in klagenfurt eh schon seit Jahren gewohnt ist das etwas eingereicht wird und dann ganz was anderes gebaut wird (siehe Ex ktz Gebäude.siehe Gebäude neben Westbahnhof) wundert es mich nicht das diese Gesellschaft schon mehr Entscheidungen für Klagenfurt trifft als die richtige Bürgermeisterin! Ich täte nur gerne wissen warum sich die Bürgermeisterin so vorführen lässt ? Siehe Messe neu !

Antworten
ulrichsberg2
0
7
Lesenswert?

Es stimmt nicht ganz - großteils aber doch.

Die Frau Bürgermeisterin wollte z.B. durch ihre Zustimmung, den vom BM. Scheucher durch Amtsmissbrauch angerichteten Schaden zum Teil wieder gutmachen - leider liegen die entsprechenden Zusagen, samt den dazugehörigen Plänen der Stadt, schon jahrelang auf Eis - ja die Politik blokiert sich selbst und die Handschlagsqualität schwindet zusehends.

Antworten
archiv
18
11
Lesenswert?

Bin auch dafür, denn dann gibt es endlich wieder ....

... Fluglärm rund um die Uhr.

Im Norden der Flughafen und im Süden die KORALMBAHN - Güterzugtrasse .... Super - oder?

Antworten
Avro
4
21
Lesenswert?

Zukunftsreich

Beeindruckende Präsentation !
Es ist an der Zeit die vorhandene Infrastruktur ordentlich zu nutzen! Dafür braucht es Investitionen um Konkurrenzfähig zu sein. Dann werden auch die Passagierzahlen stimmen, wird auf Kosten von Salzburg, Graz, Laibach und Venedig gehen. Macht aber Sinn diesen Umsatz im eigenen Land zu generieren als woanders.
Eine staatlich Institution würde das nie angehen. Weder Stadt, Land oder Bund haben das Geld oder den Willen so etwas großen zu machen.

Antworten
ronny999
1
24
Lesenswert?

Super Geschichte

wenn es wirtschaftlich realistisch wäre. Wo es in Klagenfurt nur darum gegangen ist, welcher Politgünstling Geschäftsführer wird (gab es da nicht einmal einen blauen aus Oberkärnten, welcher durch echte Inkompetenz aufgefallen ist) haben Venedig und Laibach halt nicht geschlafen!

Antworten
zafira5
9
27
Lesenswert?

Na Also

ICh gratuliere Lilihill und Herrn Orasch zu den Plänen.

Aber hoffentlich machen da Luise und Frank mit.

Weil die sind immer dagegen wenn etwas was bringen kann.

Sie sind ja für solche Projekte wie für For Forest weil das ist der
Renner und bringt der Stadt Klagenfurt jede Menge Steuereinnahmen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 43