Ideen gesuchtFür die Zukunft der Gleichenberger Bahn startet ein breiter Beteiligungsprozess

Das Land hat die Unterstützung für die Gleichenberger Bahn zugesagt. Dafür braucht es ein Konzept. Jetzt können Interessierte ihre Ideen einbringen. Außerdem: Am 18. Dezember startet der angekündigte Adventverkehr.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Lukas Lorber
 

Die Gleichenberger Bahn rollt weiter. Wie mehrfach berichtet, braucht es für die zugesagte Unterstützung des Landes ein Konzept. Der öffentliche Verkehr wird über die Regiobusse abgewickelt, deshalb geht es dabei um die touristische Nutzung. Dafür wird nun ein Beteiligungsprozess gestartet. Alle Akteure - von Interessierten, Vereinen bis hin zu Touristikern - sind eingeladen, ihre Vorschläge einzubringen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

stadtkater
4
5
Lesenswert?

Die Einheimischen

fahren nicht regelmäßig mit der Bahn und Touristen sind dort zu wenig. Wird ein ewiger Defizitbetrieb sein und man muss sich entscheiden, ob man sich das leisten will.