AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hilfe in der KriseTattoo-Studio übergibt Schutzkleidung an Lebenshilfe Judenburg

Der Aufruf der Lebenshilfe Region Judenburg trägt erste Früchte: Die Fohnsdorfer "Tattoo Company" stellte mehrere Packungen Handschuhe und Mundschutz zur Verfügung - und will damit anderen Unternehmen Mut machen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Orhan Krivic bei der Übergabe an Sabine Reiter von der Lebenshilfe - natürlich mit gebührend Sicherheitsabstand © kk
 

Vor wenigen Tagen startete die Lebenshilfe Region Judenburg einen verzweifelten Aufruf in sozialen Medien: Zum Schutz der besonders gefährdeten Klienten sucht man dringend Handschuhe, Masken und Schutzkleidung - alles Waren, die am Markt derzeit restlos ausverkauft sind. "Ich habe davon gelesen, es war sofort klar, dass wir helfen wollen", erzählt Orhan Krivic, Geschäftsführer der "Tattoo Company Steiermark" mit Sitz in Fohnsdorf. Am Freitag überreicht Krivic zehn Packungen Handschuhe sowie eine Schachtel voll Mundschutz an Sabine Reiter von der Lebenshilfe. "Wir hätten auch noch Desinfektionsmittel auf Lager, wenn jemand etwas braucht, kann er sich gerne melden." Krivic ist unter der Nummer 0676-950 38 10 erreichbar.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren