Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Projekt SpielbergAufatmen bei 370 Mitarbeitern nach Mateschitz-Botschaft

Red-Bull-Ring und Gastrobetriebe geschlossen. Dietrich Mateschitz will alle 370 Mitarbeiter behalten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dietrich Mateschitz zahlt volle Bezüge "vorerst bis 30. April"
Dietrich Mateschitz zahlt volle Bezüge "vorerst bis 30. April" © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Aufatmen bei den rund 370 Mitarbeitern des Projektes Spielberg auf dem Red-Bull-Ring und in diversen Mateschitz-Betrieben der Region Murtal. In einem Informationsschreiben heißt es: „Wir dürfen euch allen mitteilen, dass unser Eigentümer mit derzeitigem Stand von Maßnahmen wie Kurzarbeit oder Reduktion des Personalstands absieht und vorerst bis 30. April 2020 alle bestehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei vollen Bezügen weiterhin beschäftigt bleiben.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

MoritzderKater
1
15
Lesenswert?

Ein wahrhaft nobler Arbeitgeber!

Herr Mateschitz ist für die Steiermark - vor allem das Murtal - ein außergewöhnlicher Förderer, der seine Heimat und die Menschen liebt.
Gerade in dieser schweren Zeit (Corona-Virus) zeigt er, wie hilfreich er ist.

Ja, er kann es sich leisten, aber das könnten vielleicht andere Millio/Milliadäre auch, doch
die Taten zählen.

Ich profitiere nicht, aber bin dankbar für seine Mitmenschlichkeit.

notokey
16
5
Lesenswert?

Na ja...

... für die Mitarbeiter natürlich fantastisch, aber wer kann sich das sonst noch leisten?

cleverstmk
1
17
Lesenswert?

Geht

Geht doch, wenn man nicht wie andere Unternehmen den ganzen Gewinn an die Aktionäre ausschuettet,. Bravo RB

picklanton
1
50
Lesenswert?

ein Segen für den Murboden

Marteschitz ist ein Segen für den Murboden.

walter1955
2
56
Lesenswert?

ein Bravo

und Danke an Mateschitz
meine Hochachtung!