Kein Match ohne Nachspiel: So gab es am Tag eins nach Verkündigung des Ivica-Osim-Platzes gestern eben auch ein Geplänkel. Diesmal zwischen Grün und Dunkelrot. Dass der GAK von der Umbenennung der Conrad-von-Hötzendorf-Straße und des Stadionplatzes zur Würdigung Osims aus den Medien erfahren hat, will keiner auf sich sitzen lassen. „Wir haben immer verlangt, dass man das mit dem GAK abstimmt, aber das war Sache der Bürgermeisterin“, heißt es im Büro der grünen Vizebürgermeisterin Judith Schwentner. Im Büro der Stadtchefin Elke Kahr (KPÖ) kontert man: Sturm-Präsident Christian Jauk habe versichert, es sei mit dem GAK akkordiert.