Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Laut Uni GrazCorona-Massentest in Österreich würde Monate dauern

Binnen welcher Zeit wären Massentests für neun Millionen Menschen in Österreich überhaupt möglich? Die Uni Graz kam auf einen realistischen Zeitraum zwischen vier und sechs Monate dauern, wie es am Freitag in einer Aussendung hieß.

© APA
 

Die Universität Graz beschäftigt sich mit der Frage, ob Massentests für neun Millionen Menschen in Österreich innerhalb von wenigen Wochen überhaupt möglich sind. Derzeit werden täglich rund 30.000 Menschen in Österreich auf SARS-CoV-2 getestet. Laut dem Logistik-Forscher Marc Reimann könnte realistisch betrachtet eine Durchtestung der gesamten Bevölkerung zwischen vier und sechs Monate dauern, wie es am Freitag der Universität Graz zufolge hieß.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

martinx.x
3
1
Lesenswert?

Vielleicht sollte sich Herr Reimann von

Südtirol oder der Slowakei logistisch beraten lassen...

BankerIQ160
5
9
Lesenswert?

Was soll denn bitte dieser Artikel?

In der Slowakei hat man an einem (1) Wochenende ( Samstag und Sonntag jeweils 12 Stunden) 3,5 Millionen Personen durchgetestet. War logistisch organisiert wie bei einer politischen Wahl...in Wahllokalen/Schulen, Containern, drive-in Spots...
Denke, wenn die Slowakei das schafft....sollte das auch in Österreich möglich sein?
P.s. ich war übrigens vor Ort dabei.....also bitte keine Kommentare wie "das ist nicht möglich" etc.

AIRAM123
0
0
Lesenswert?

Warum?

?

panoptikum
0
10
Lesenswert?

Slowakei

In der Slowakei werden 3,6 Mio Menschen in zwei Tagen getestet. Bei uns dauerts wieder 6 Monate. *ggg*

fans61
13
6
Lesenswert?

"Corona-Massentest in Österreich würde Monate dauern"

und deshalb ist er auch sinnlos, außer irgend jemand verdient sich da wieder eine schöne Latte Geld.

tannenbaum
9
4
Lesenswert?

Was sollen

diese Zweifel an den Verkündigungen? Ein Messias ist in der Lage, Wunder zu wirken! Schon vergessen? Dafür wurde er ja gewählt!

Nihiltimeo
9
3
Lesenswert?

Der Messias geht auch über Wasser !

Ich weiß inzwischen auch warum : weil er nicht schwimmen kann !

helmutmayr
5
18
Lesenswert?

Das Ziel heiligt die Mittel

während LH Kaiser und sein Team seit einigen Tagen mit einer ausgeklügelten Massentest Strategie (in vielen Bezirkstädten sind die Teststrassen bereits in Betrieb, Antigentests für Patienten mit Symptomen, PCR für dabei positiv getestete und Kontaktpersonen) schnell zu Ergebnissen kommen und mit unmittelbar ausgestellten Absonderungsbescheiden das Virus eindämmen, hat unser Herr Bundeskanzler eindeutig höhere Ziele: Er will nicht mehr und nicht weniger, als Weihnachten retten. Und das mit undifferenzierten Massentests für alle Österreicher. Wenn man bedenkt, dass seit Christi Geburt das Weihnachtsfest alle Krisen dieser Erde überstand,  bleiben mir nur 2 Interpretationsmöglichkeiten: Es ist, wie so oft bei Ihm, reiner Populismus oder der Herr Bundeskanzler strebt nach überirdischen Zielen.

scionescio
18
23
Lesenswert?

Unser Kanzlerdarsteller ist doch eh schon zurückgerudert und redet nur mehr von einem Screening bei ausgewählten Personengruppen ...

... es kann einem Angst und Bange werden bei der Vorstellung, dass unser Studienabbrecher in Pressekonferenzen Sachen daherplappert, die ihm anscheinend gerade eingefallen sind, mit den Zuständigen nicht abgestimmt sind und wo die Realsierung fragwürdig ist bzw. nicht einmal ein Konzept vorliegt, wie es denn funktionieren könnte.
Populismus und sinnbefreiter Aktionismus in Reinkultur - aber es zeigt einmal mehr, wer verantworlich dafür ist, dass wir es weltweit an die Spitze der Neuinfektionen geschafft haben!

rouge
4
20
Lesenswert?

Die Mehrheit der Experten,

denen man eine fachliche Einschätzung dieser Massentests wohl eher zutrauen kann als dem Kanzler, stehen diesem angekündigten teuren Massentest skeptisch gegenüber. Besser ist es allemal gezielt und regelmäßig zu testen. Und zwar Menschen, die aus beruflichen Gründen viele Kontakten zu anderen haben.
Und da wird es ganz offensichtlich, das der Kanzler überfordert ist und nur noch auf reinen Aktionismus setzt.

ber
7
10
Lesenswert?

Re: Populismus

Wenn man im Glashaus sitzt.....

kog1
18
17
Lesenswert?

Der dritte Zwerg von links

hat den Taschenrechner angeworfen und eine Schlussrechnung auf Basis der bisherigen Tests - überwiegend PCR - angestellt.
Auch so schafft man es in die Zeitung.
Wenn die Slowakei den Massentest geschafft hat, sollten wir das auch hinbekommen.

walterkaernten
18
14
Lesenswert?

UNIVERSITÄT

In ÖSTERDUMM gibt es fast nur mehr stimmen, auch von den BESTENS gebildeten, die sagen was nicht geht.

Bei den tests, bitte KEINE HOCHGESCHULTEN mehr fragen, sondern in der
SLOWAKEI und in SÜDTIROL nachfragen

rouge
9
15
Lesenswert?

@kärntenwalter: Sehr oberflächliche Betrachtung

Vergleich mit Südtirol. Haha.
In der Slowakei kam der Antigentest zur Anwendung. Dieser Test liefert viele falsche oder ungenaue Ergebnisse. Ca, 3,6 Mio. wurden getestet. Die meisten Slowaken leben im Ballungszentrum um Bratislava. Der Vergleich mit Österreich ist deshalb fragwürdig. Außerdem waren die Tests nur offiziell freiwillig.
Also schreibens nicht so einen Blödsinn wie Österdumm und Hochgeschulte. Auch wenn Sie es in Großbuchstaben betonen.
Gebens weiter dem Kurz ihr Kreuzerl und verschonen Sie uns mit diesen Postings.

BankerIQ160
1
1
Lesenswert?

"die meisten Slowaken leben im Ballungszentrum um Bratislava"

Wie kommen Sie bitte zu dieser Annahme? Bitte auch berűcksichtigen dass die Tests am Wochenende durchgeführt wurden ! Zu Ihrer Information....an Wochenenden ist Bratislava quasi leer....also genau das Gegenteil von dem was Sie behaupten. Aber zurück zu Ihrer Aussage: bitte um Angabe Ihrer Quelle dafür - Danke!

walterkaernten
7
6
Lesenswert?

@rouge

Besser diese test, als gar keine.
Wenn auch nicht perfekt.

Aus Erfahrung in den letzten wochen:
Einige bekannte wurden durch ZUFALL positiv getestet.
Die unmittelbaren Kontaktpersonen sind bis zum bescheid FREIWILLIG zu haus geblieben.
Somit haben diese Personen KEINE anderen angesteckt.

Es funktioniert gut wenn getestet wird und die menschen HAUSVERSTAND einschalten.

UNI:
Ich wünsche mir, dass möglichkeiten aufgezeigt werden und NICHT gesagt wird was NICHT geht.
Das hat nichts mit PARTEIEN oder sonst wem zu tun .

rouge
4
2
Lesenswert?

Wie schon weiter oben geschrieben:

Zielgerichtet und mehrfach testen. Aber es klingt halt besser wenn per Pressekonferenz Massentests angekündigt werden. Ohne sich vorher mit den Verantwortlichen abzusprechen.

scionescio
14
14
Lesenswert?

@walterle: bei deiner Abneigung gegen Bildung, Erfahrung und Intelligenz gehe ich davon aus, dass du dich bei deiner nächsten OP auch von einem Studienabbrecher im ersten Semester operieren läßt und auf einen erfahrenen und gut ausgebildeten Chirurgen verzichtest ...

... oder vielleicht doch nicht?

lacrima
3
2
Lesenswert?

Genau....

.......und wenn wir krank sind gehen wir in Zukunft in die Schule zu einem Lehrer...!!!!! 😉🙂

walterkaernten
4
8
Lesenswert?

@scionescio

Vertraue natürlich auf die spezialisten.
ÖSTERREICH gibt ja sehr viel geld für BILDUNG und UNIs aus.

Deshalb wäre es gut, wenn die UNIs vorschläge bringen würden WAS GEHT, und sich nicht darauf konzentrieren was NICHT geht.

Alles gute und halten wir uns an die bekannten regeln.

rb0319
2
2
Lesenswert?

@walterkaernten

Wenn Sie den Artikel lesen, werden Sie feststellen, dass die Uni aufgezeigt hat, wie es machbar ist, und eben auch in welchem Zeitraum.

Hazel15
2
11
Lesenswert?

In Südtirol nachfragen

wie man 350.000 Menschen testet!!!