Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In zwölf Jahren verdoppelt2022 kratzt Grazer Schuldenberg an der Zwei-Milliarden-Euro-Grenze

„Wir können uns das leisten“, sagt Finanzstadtrat Riegler (ÖVP). Trotz Corona-Delle schreibt die Stadt samt ihren Beteiligungen heuer eine schwarze Null.

Die Maske schützt nicht vor Schuldenanstieg.
Die Maske schützt nicht vor Schuldenanstieg. © Hecke
 

Ein der Coronakrise geschuldetes Doppelbudget mit Nachtrag für 2020 und Voranschlag 2021 soll der Grazer Gemeinderat am nächsten Donnerstag beschließen. Trotzdem will die schwarz-blaue Rathauskoalition weiter kräftig investieren, um die Stadt zukunftsfit zu halten und die Wirtschaft zu unterstützen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

smithers
1
0
Lesenswert?

Im Jahr 2003 meinte ein damals frisch gewählter junger Bürgermeister:

"Wir werden auch so sparen müssen, dass es weh tut",

und das bei einem Schuldenstand von 300. Mio Euro.

Mila9
8
3
Lesenswert?

Infrastrukturmaßnahmen

Es ist wirklich ein Hetzartikel gegen die Stadt. Es gab viele Investitionen in Infrastruktur - dies bedeutet Sicherung von Arbeitsplätzen und eine schönere Stadt. Außerdem gab es in den letzten 10 Jahren ein sehr großen Zuzug nach Graz und dies bedeutet auch, dass es mehr Infrastruktur braucht ... wie z.B. Aus- und Neubau von Kindergärten, Schulen... Viel Geld geht auch in den Öffentlichen Verkehr und die Menschen zahlen dafür fast nichts und regen sich trotzdem auf. Ich kann mich nur fremdschämen für diese eigenartigen Postings. Es geht nicht um den Umgang mit Geld, sondern dass eine Stadt auch gesetzliche Aufgaben hat, wie z.B. Kanal, Straßen, Energie, Schulen, Kinderbetreuung, Betreuung von Senioren, Soziale Unterstützung , ÖV... und unsere Stadt erfüllt viel mehr als nur die gesetzlichen Vorgaben. Daher nachdenken und dann maulen:)

grafeppenstein
0
4
Lesenswert?

Schuldenregulierung

Staatschulden sind noch nie bar zurückgezahlt worden.

isogs
2
16
Lesenswert?

Ha ha!

Was würde die ÖVP sagen, wenn es eine rote Stadtregierung gäbe.
Die können nicht wirtschaften nur Schulden machen!
Aber so ist alles bestens. Ausserdem, der Finanzstadtrat braucht sicher nichts mehr zurück zahlen, er biegt ja schon in die Pension ein....

SoundofThunder
2
14
Lesenswert?

🤔

Und ich habe geglaubt dass die Türkisen mit Geld umgehen können 😂

Balrog206
10
2
Lesenswert?

Sound

Bei rot hätte Graz nat mind 6 Milliarden Schulden ! 😉
Kein Politiker kann mit Geld umgehen , da wird schnell aufgezeigt bei Abstimmungen da es ja nicht das eigene ist , egal um welchen Schwachsinn es dich oft handelt !

Ragnar Lodbrok
2
19
Lesenswert?

Nagl hat Graz mit nicht mal ganzen 100 Mio

Schulden übernommen. Nagl hat dann jährlich ca 100 Mio an Neuschulden produziert. Geht es den Grazern deswegen besser? Der Bauwirtschaft jedenfalls schon. Dabei ist bei den 2 Milliarden Schulden gar nicht eingerechnet, was alles verscherbelt wurde! Die Energiebereiche der Stadtwerke, die Gemeindewohnungen und und und.... Finanzen sind nicht die Stärke von Nagl. Ist ja egal, ist nicht sein Geld und er kann auch nicht für diese Mißwirtschaft belangt werden...

Mila9
7
1
Lesenswert?

Neuschulden war Investition in Infrastruktur

der Stadt geht es um vieles besser - es wurde vieles erneuert, wie z.B. Straßenbahn, Bad Eggenberg, Schlossbergbahn, Investition Murpromenade, Fahrradwege, Neu- und Ausbau von Schulen, Wohnbau für die Neugrazer, etc.

Shiba1
2
10
Lesenswert?

Ds geht sich dann

eine U-Bahn noch locker aus