Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NewcomerDer "Neue" unter den Grazer Bäckern

Newcomer und alter Hase zugleich: Wolfgang Bartl hat gleich zwei Grazer Traditionsbäckereien übernommen, die im Frühling zugesperren mussten.

Wolfgang Bartl und Ilse Ehrle
Wolfgang Bartl und Ilse Ehrle © Nicholas Martin
 

Gleich zwei Hiobsbotschaften aus der Bäckerzunft hielt das heurige Frühjahr für die Grazer bereit. Im März schloss die Traditionsbäckerei Wölfl in der Andritzer Reichsstraße ihre Tore. Einige Tage später zog Andreas Strohmayer einen Schlussstrich und sperrte die Filialen in der Sackstraße und am Karlauplatz zu. Wieder zwei bekannte Familienbetriebe weniger. Der Aufschrei in Graz war groß. Was dann im Corona-Durcheinander ein wenig unterging: Beide Standorte sperrten nur kurze Zeit später wieder auf – und das unter einer Führung. Wolfgang Bartl (64), ein „Neuer“ im Grazer Bäckeruniversum steckt dahinter.

Kommentare (16)

Kommentieren
stadtkater
25
2
Lesenswert?

Auch wenn der Neue angeblich keine Teiglinge verwendet:

Es schmeckt um Nichts besser als vom Diskonter, nur 3 mal so teuer! Viel Lärm um nichts - Einheitsbrei, getestet am gummiartigen Salzstangerl mit Salz als Spuenelement. Cremeschnitten um 3,60 Euro sind auch keine Offenbarung.

melahide
1
18
Lesenswert?

Da

schlagt die "Geiz ist Geil" Gesellschaft wieder zu. Semmeln vom Discounter aber auch vom Supermarkt sind mit sehr viel Luft aufgebläht (das erkennt man an den vielen "löchern" und haben eine weite Reise hinter sich. Wenn das Preisargument zählt kann ich wirklich nur den Kopf schütteln. In der Bäckerei Kern kostet die normale Semmel 36 Cent. Beim Spar gleich viel. Es sei denn Sie nehmen die tiefgekühltenTeiglinge aus der Backbox um 15 Cent. Da bekommen Sie neben Luft auch viele gute Zusatzstoffe. Eine gute Semmel erkennen Sie an einer sehr kurzen Zutatenliste, in weiterer Folge auch am Gewicht. Die Bäckersemmel hat 80 Gramm, die vom Discounter 70.

Das Preisargument würde ich persönlich verstehen wenn sie 10 Semmeln am Tag brauchen. Dann zahlen Sie anstelle von 3,60 am Tag 1,50. Das wären dann im Monat 108 Euro für Semmeln anstatt 45 Euro. Also schon eine Ersparnis. Wer kauft aber 10 Semmeln am Tag? Bei uns gibt's zB Semmeln am Samstag und Sonntag ... unter der Woche essen wir abwechseln Müsli mit frischem Obst oder Schwarzbrot.

Und jene die da bei frischen Lebensmitteln herumknausern sind dann die ersten die bei Starbucks schreien: "Noch einen Kaffee um 5 Euro" oder "Noch ein Bier um 5 Euro" oder die mit dem Auto in die Innenstadt fahren um dort 5 Euro fürs Parken auszugeben ... "Geiz ist Geil" .. !!

Die Wahrheit ist: Man ist zu faul um sich vom Supermarkt wegzubewegen und kauft aus Bequemlichkeit alles dort. Das Preisargument stimmt eigentlich nie.

stadtkater
3
0
Lesenswert?

Nix Geiz

Für Qualität zahle ich sehr gerne mehr - das ist hier aber nicht der Fall!

Stratusin
0
1
Lesenswert?

Ich würde sogar weiter gehen.

Man kauft sich lieber 10 Semmeln um einen Euro, und schmeißt 8 davon weg. Bevor man 2 Semmeln um 70 Cent kauft. Und freut sich am ersparten. Obwohl man um 30 Cent teurer Chinaware gekauft, hat die mehr CO2 im Rucksack hat 100 Semmeln aus der Region.

Griesson
1
36
Lesenswert?

Gerne mehr davon!

Kann ja nicht sein, dass es nur mehr das überteuerte Auer-Zeugs in Hippster-Buden gibt, dass dennoch in einem Großbetrieb, mit aus noch größeren Betrieben zugekauften Industrie-Teiglingen, gebastelt wird.
Vielfalt ist Bereicherung!

siral1000
4
6
Lesenswert?

AUER

Also, dafür das Martin Auer nur Bio-Produkte verwendet, sind die Preise sehr in Ordnung!

stadtkater
5
2
Lesenswert?

Nur Bio-Produkte?

Das behauptet aber sonst niemand und nicht einmal der Auer selbst! Das entspringt nur Ihrer Phantasie.

melahide
0
4
Lesenswert?

Alle

Brote die er macht sind Bio. Sorger macht dies zum größten Teil auch so!

stadtkater
2
2
Lesenswert?

Die Auerbrote sind bio

Und der Rest?

melahide
0
3
Lesenswert?

Sind

Ihre chinesischen Aufback-Luft-Chemie Teiglinge um 15 Cent Bio?

melahide
7
7
Lesenswert?

Also

überteuert find ich das nicht. Aber meinen sie wirklich das der Martin Auer mit Teiglingen arbeitet?

stadtkater
3
1
Lesenswert?

Hat Herr Auer jemals behauptet,

dass er oder seine Zulieferbäcker keine Teiglinge verwendet?

Elli123
3
7
Lesenswert?

Leider....

ist das Sortiment in der Sackstraße nicht mehr das gleiche. Früher gab es beste Qualität und große Auswahl zu günstigem Preis. Vielleicht auch ein Grund weshalb Strohmayer zusperren musste....

bluebellwoods
0
4
Lesenswert?

Warum sollte das Sortiment gleich sein?

Die Bäckerei Bartl ist eine eigenständige Bäckerei aus Deutschlandsberg mit eigenem Sortiment. Ich freue mich jedenfalls darauf die Produkte durchzukosten und bin froh über einen Bäcker-Neuzugang statt der xten Auer- oder Sorger-Filiale.

melahide
4
5
Lesenswert?

Freue

mich auch über jede Bäckerei in Graz. Leider ist er gar nicht in meiner Nähe. Aber er betont das so mit dem Handwerksbäcker. Das machen Sorger, Kern und Martin Auer doch wohl auch, oder?

Die Schlossbergbäckerei sicher, oder?

Und weiß zufällig jemand. Der Hubert Auer, e nicht grad mein Liebling, der hat ja einige Filialen geschlossen. Bleibt das so? Hoffentlich übernimmt die auch wer ...

Also am Ostbahnhof ist es mir aufgefallen, da ist ja jetzt alles leer ... schade um das schöne Haus ...

Ichweissetwas
3
31
Lesenswert?

Graz ist am Zusperren

und Hochhäuser bauen....bin sehr froh, dass Bartl zwei alteingesessene Bäckereien übernommen hat!