Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Grazer RuckerlbergNach gestopptem Abbruch: Villa ist nun gerettet

Die Villa am Rilkeweg 22 sollte im April schon abgerissen werden. Nun hat die Altstadtkommission sie als „schützenswert“ eingestuft. Bauträger will sie erhalten.

Die Villa am Ruckerlberg dürfte gerettet sein.
Die Villa am Ruckerlberg dürfte gerettet sein. © kk
 

Sie war mehrfach für Aufregung gut, die Villa am Rilkeweg 22. Anrainer hatten sie mit anderen Baujuwelen am Ruckerlberg in letzter Sekunde in die Erweiterung der Altstadtschutzzone hineinreklamiert, die im Februar in Kraft getreten ist. Dennoch fuhren im April Bagger des Bauträgers Wohnraumwerk auf, um sie für ein Neubauprojekt mit zehn Wohnungen „wegzuräumen“. Nach erneutem Alarm der Anrainer und einem Bericht der Kleinen Zeitung war der Abbruch behördlich gestoppt. In der Woche des großen Wirbels ums Girardi-Haus gibt es in diesem Fall aber einmal gute Nachrichten: denn am Rilkeweg zeichnet sich die Rettung der Villa ab.

Kommentare (1)
Kommentieren
der alte M.
0
2
Lesenswert?

Endlich

ein Schritt in die richtige Richtung.Hoffentlich bleibt das kein positiver Einzelfall und die fragwürdigen Praktiken der Bauträger werden endlich abgestellt.