InterviewÄrzte-Präsident Herwig Lindner: „Impfgegner sind keine Mühe wert“

Herwig Lindner, Präsident der steirischen Ärztekammer, spricht sich für kostenpflichtige Tests und eine Vorbereitung auf die 2-G-Regel aus. Ein Gespräch über Herbert Kickl, den dritten Stich und den Pflegemangel als Gefahr für die Versorgung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Herwig Lindner © Juergen Fuchs
 

Ist die Pandemie nach eineinhalb Jahren – wie oft kolportiert – für Geimpfte wirklich vorbei?
HERWIG LINDNER: Noch nicht ganz, denn auch Genesene und Geimpfte können in seltenen Fällen infiziert werden. Niemand hat behauptet, die Schutzwirkung der Impfung liege bei 100 Prozent. Aber über 90 Prozent. Das ist ja nicht wenig. Es wird, wie bei anderen Impfungen auch, einen Booster brauchen. Wir sind am richtigen Weg. Die Pandemie wird beherrschbar sein, das zeigen die Neuinfektionen, wir befinden uns in einer Seitwärtsbewegung der Statistik.

Kommentare (3)
STEG
2
7
Lesenswert?

In Frankreich

funktioniert die Impfpflicht für Berufsgruppen mit hohem Personenkontakt sehr gut. Ungeimpft bleiben, bedeutet Suspendierung ohne Gehalt.

TrailandError
19
55
Lesenswert?

Recht hat er!

Ich habe es auch satt andauernd mit den Impfgegnern zu diskutieren! Reisende soll man nicht aufhalten- auch wenn’s die falsche Route ist. Auf die Solidarität gegenüber der Gesellschaft hinzuweisen bringt leider auch nix- zu sehr dominiert „Sie“ das eigene Ego- auch dann noch wenn sie vor ihrem Abgrund tänzeln!!!

Zwiepack
18
48
Lesenswert?

Richtig, aber die "Selbstdenker" sollen sich hinten anstellen

wenn sie eine Intensivbett brauchen!