Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Überwältigte TäterHelfer bei Messerattacke erzählt: "Auch ich brauchte danach Hilfe"

Am Dienstag wird der tödliche Messerangriff auf eine 33-jährige Mutter auf offener Straße in Graz vor Gericht verhandelt. Medizinstudent Kevin Brunnader hat den psychisch kranken Täter damals überwältigt. Er schildert, wie er das Geschehene verarbeitete.

Kevin Brunnader
Kevin Brunnader © Alexander Danner
 

Lange hat Kevin Brunnader überlegt, ob er mit seiner Geschichte an die Öffentlichkeit gehen soll. Denn eines will der 27-jährige Medizinstudent sicher nicht: Zum Helden hochstilisiert werden. Zu traurig sind die Umstände rund um die Bluttat, die im Februar ganz Österreich erschütterte.

Kommentare (4)

Kommentieren
Ichweissetwas
1
1
Lesenswert?

...heute Prozess

sicher wieder mit einem milden Urteil!! Die Psychopathen sind ja so arm und suizidgefährdet, die muss man schützen.....
Ich hoffe, dass es ein gerechtes Urteil, für einen Mörder gibt....

rabe17
0
51
Lesenswert?

Alles gute Kevin

für die Zukunft, sie haben auch ihr Studium bald geschafft, Danke für ihr einschreiten.

steirischemitzi
0
120
Lesenswert?

Sehr schön...

wie offen er damit umgeht, dass er Hilfe angenommen hat. Wie er auch beschreibt, sind viele leider "zu stolz" dazu. Dabei zeugt es von großer Stärke zu erkennen, dass man fremde Hilfe benötigt.

wieringer
0
140
Lesenswert?

engagierter, junger Mann

Es ist Balsam für die Seele, dass es so junge engagierte Leute gibt. Weiterhin alles Gute.