AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ski-WeltcupSorry, liebe Schweizer, aber es wird wieder nix mit dem Nationencup

In der letzten Saison ging der Nationencup zum 40. Mal an Österreich, zum 30. Mal in Serie. Nach vier Rennen führen jetzt einmal die Schweizer und schon träumen sie von der Ablöse.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
ALPINE SKIING - FIS WC Final Soldeu
ALPINE SKIING - FIS WC Final Soldeu © (c) GEPA pictures/ Christian Walgram
 

Seit 1967 gibt es den Nationencup im alpinen Ski-Weltcup und am Ende der letzten Saison zeigte sich zum 30. Mal in Folge, dass Österreich die beste Skination der Welt ist. In der neuen Saison sind vier Rennen (Sölden, Levi) gefahren – und: Es führt die Schweiz mit 473 Zählern vor Norwegen (432) und Österreich (388). Schon träumen die Eidgenossen von der Kristallkugel. Auch, weil Serienpunktelieferant Marcel Hirscher nicht mehr am Start ist. Urs Lehmann, der Präsident des Schweizer Skiverbandes, sagt: "Ich bin ganz ehrlich: Wir wollen die Nummer 1 sein. Das ist in unseren Köpfen".

Kommentare (1)

Kommentieren
joe1406
3
15
Lesenswert?

Wenn sonst nichts mehrl läuft

auf den weißen Pisten dann wird eben der Nationencup beschworen. Hat bisher keiner danach gekräht, aber wenn es die einzige Disziplin ist in der Österreich Siegchancen hat, schaut es natürlich anders aus. Liebe Medien - geht doch auch mit dem Skisport ein wenig kritisch um - es ist keine heilige Kuh in Österreich.

Antworten