Golf - Challenge TourLukas Nemecz verliert im Stechen, "trauert aber Sieg keine Sekunde nach"

Lucas Nemecz schrammte in Frankreich nur hauchdünn an seinem ersten Sieg auf der Golf-Challenge-Tour vorbei, wurde aber starker Zweiter und erreichte sein Saisonziel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lukas Nemecz
Lukas Nemecz ist derzeit in Topform © GEPA
 

Mit vier Schlägen Vorsprung auf den Rest des Feldes und damit als großer Favorit auf den Sieg ist Lukas Nemecz in den heutigen Schlusstag bei den "Hops Open de Provence" gestartet, doch letztlich wollte es erneut nicht mit dem ersten Sieg auf der Challenger Tour klappen. 16 unter Par hatte sich der Grazer auf den ersten drei Runden erspielt, doch bei schwierigen Bedingungen musste der 32-Jährige eine 73er-Runde (1 über) hinnehmen, büßte damit seinen kompletten Vorsprung ein und musste ins Stechen. In dem hatte der Engländer Alfie Plant das bessere Ende für sich, für Nemecz und den Deutschen Marcel Schneider blieb "nur" der geteilte zweite Platz.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.