Kletter-Weltcup in InnsbruckORF entschuldigt sich bei Johanna Färber für Nahaufnahme von Hinterteil

Boulder-Staatsmeisterin Johanna Färber ärgert sich, in Innsbruck das Finale knapp verpasst zu haben. Aber nicht nur darüber: In der Live-Übertragung war ihr Hinterteil sekundenlang in Großaufnahme zu sehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Unglücklich ist ein Hilfsausdruck. Im Rahmen der Übertragung des Boulder-Halbfinales beim Weltcup in Innsbruck war im internationalen Livestream und auf ORF Sport + das Hinterteil von Boulder-Staatsmeisterin Johanna Färber sekundenlang zu sehen.

Kommentare (23)
ck1978
1
10
Lesenswert?

Etwas scheinheilig oder übertrieben?

Ich kenne den Videoausschnitt nicht und bin definitiv gegen übertrieben sexualisierende Darstellungen, zum Beispiel auch was die Diskussion bei Turnerinnen anging vor einigen Wochen.

Aber: "Sekundenlang" klingt für mich jetzt (ohne es zu kennen) nicht sooo dramatisch, zumal die Bekleidung beim Klettern doch eine andere ist als bei Turnerinnen.

Und auf ihrem Insta-Account zeigt sie selbst Fotos von sich im Bikini oder auch zum Beispiel ein Bikinifoto, wo ihr Freund/Mann seine Hand satt auf ihrem Po auflegt. Spricht ja nix dagegen. Aber ein bisschen scheinheilig oder bigott finde ich dann ihre aktuelle Aufregung dann schon, wo sie sich auf Insta auch nicht unbedingt "zurückhaltend" präsentiert.

Vem03
14
19
Lesenswert?

Dann

Soll sie zum Tauchsport wechseln. Scheinheilige Diskussionen - fehlt nur mehr die Tragepflicht einer Regenbogenschleife

Balrog206
4
4
Lesenswert?

Anziehen

Einer Bur.. würde alle Probleme lösen ! Da würde sich der/die Grazer freuen !

Mein Graz
7
3
Lesenswert?

@Vem03

Ach, ein Frauenhintern im hautengen Neopren-Anzug wird weniger oft fotografiert?

Vem03
4
1
Lesenswert?

Nur

Wenn er optisch entsprechend ist

Balrog206
4
4
Lesenswert?

Beach

Volleyball ist ein sehr schöner Sport !

fwf
10
23
Lesenswert?

Was ist los mit euch ?

So ein Theater machen, weil eine Kamera den Hintern einer Frau zeigt ? Gibt es wirklich keine wichtigeren Probleme mehr ???

Mein Graz
6
12
Lesenswert?

@fwf

Mich irritiert, dass in erster Linie der Po von Frauen gezeigt wird - und selten der von Männern, obwohl dieser gerade bei Sportlern doch auch recht ansehnlich ist.

Und mich irritiert auch, dass die Frage nach "wichtigeren Problemen" häufig dann kommt, wenn man eine Diskussion nicht haben bzw. abwürgen will.

Auch bei solchen "Kleinigkeiten" (wie manche meinen) ist ein Problem vorhanden. Halt nicht für diejenigen, die so was gut heißen, sondern für die Personen, die es betrifft.
Also warum nicht darüber diskutieren?

Heike N.
0
20
Lesenswert?

Was macht der ORF bei Skirennen?

Im Starthaus?

Mein Graz
9
1
Lesenswert?

@Heike N.

Im Starthaus gibt es m.W. nicht viel Möglichkeiten zum Filmen. Meist stehen die Kameraleute recht beengt und versuchen, nicht nur den Läufer/die Läuferin zu sehen sondern auch einen Teil der Piste. Und das geht nur von hinten.

Was noch lange kein Entschuldigungsgrund für die Unsitte des Po-Filmens ist!

Mein Graz
11
16
Lesenswert?

Ich verstehe den Ärger

Vor allem wenn man sieht, in welcher Situation der Hintern gezeigt wurde: nicht beim Bouldern, sondern beim Besichtigen der Wand.
Werbung gab es ja nicht viel, die da gezeigt werden sollte, da waren wohl in erster Linie die Handabdrücke am "Objekt der Begierde" wichtig...

Und der Vergleich mit Männer-Hintern hält nicht ganz stand: Wie viele Frauen begaffen einen Männer-Po mit Hintergedanken? Der Hintern von Frauen hat wohl in der Männerwelt größere Bedeutung als der Hintern eines Mannes in der Frauenwelt. Nicht umsonst wird diesem Körperteil noch immer ungewollte Aufmerksamkeit durch Männer gewidmet...

yzwl
7
16
Lesenswert?

Fragen

sie einmal Frauen worauf sie bei Männern als erstes schauen, es ist das Hinterteil, ist x-mal belegt, Mein Graz!

Mein Graz
9
5
Lesenswert?

@yzwl

Das ist mir neu. Ich war der Meinung, Frauen "taxieren" erst einmal das Gesicht, dann den Rest des Körpers.

Der von einigen bösartigen Menschen kolportierte Blick der Frau aufs Konto des Mannes kommt erst nachher...

cathesianus
21
28
Lesenswert?

Lächerlich...

Wenn man eine körperbetonte Sportart ausübt, muss man halt damit rechnen, dass verschiedene Körperteile ins Bild kommen....

Mein Graz
9
9
Lesenswert?

@Cathesianus

Hm. Beim Schwimmen werden dann enge Männerhosen gezeigt, im Laufsport knackige Männer-Hintern und bei Gymnastik will "Frau" dann das Sixpack sehen, also bitte ohne Shirt!

Welcher Sport ist nicht "körperbetont"? Vielleicht Darts, dort kann man noch eher den viel geliebten Bierbauch sehen...

robert123456789
3
13
Lesenswert?

Wird spannend

Dann beim Volleyball.

Quack9020
29
82
Lesenswert?

Seltsam

Es ist also ok, den Platz an seine Sponsoren zu verkaufen, aber man darf dann nicht hinsehen?

Frau kann es wirklich übertreiben.

X22
6
7
Lesenswert?

Wissens der große Unterschied ist die Perspektive und die kann man ja gestalten

a ist die Werbung eher seitlich am Schenkel angebracht
und b jeder der eine Kamera bedienen kann, weiß wenn man hineinzoomt, kann man auch ein Futzerl erkennen.
Und es obliegt sicher dem oder der Betroffenen ihre Meinung darüber abzugeben und nicht dem Zuseher, wer geil auf das ist, soll sich die Sache vor Ort anschauen, jedoch als Broadcaster sollt man einwenig darauf achten und den Voyeuren, die auch mit so einem Argument daherkommen, nicht eine Großaufnahme ihre Begierde liefern.

Schaumal1
2
5
Lesenswert?

Sehr richtig!

👍

Dissentio
8
28
Lesenswert?

Interessant finde ich ja vorallem, dass

...wenn's ein Hinterteil (oder sonstiges -ggf. sogar unbekleidetes- Körperteil) eines Mannes gewesen wäre, sich absolut kein Mensch drum scheren würde.... warum eigentlich? Im Sinne der Gleichberechrigung fordere ich nun: Nahaufnahmen von Körpern generell verbieten! sofort!

Mein Graz
6
7
Lesenswert?

@Dissentio

Man kann sich über Männer-Hintern nicht aufregen. Weil sie nie so ins Bild gerückt werden wie der Po einer Frau.
Hinter den Kameras stehen doch in erster Linie Männer. Und die sehen - wie das halt meist so ist - lieber Frauenhintern. Leider gibts noch immer viel zu wenig Männer, die da keinen Unterschied machen.

Ich fordere: mehr Nahaufnahmen von männlichen Körperteilen, wie prall gefüllte hautenge Shorts...

Dissentio
0
1
Lesenswert?

wäre natürlich auch eine Möglichkeit

:)

lamagra
3
8
Lesenswert?

Oh Gott, die Empörten schon wieder!

Dann müsste sich der ORF bei JEDEM Damen-Skirennen entschuldigen! Mehrmals!