Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1Ruhe in Spielberg mangels Fans, Schützenhöfer dankbar

Ein Formel 1-Grand Prix von Österreich wie es ihn noch nie gab - keine Fans säumten am Sonntag in Spielberg die Straßen, keine Fan-Scharen, die mit Fahnen zum Red Bull Ring pilgerten.

© APA/INGRID KORNBERGER
 

Vier Niederländer waren die vielleicht einzigen internationalen Fans, die doch nach Österreich gekommen waren, obwohl sie das Geschehen nur am Laptop am Campingplatz sehen konnten. "Wir sind wegen des schönes Wetters gekommen", sagten sie mit einer Portion Sarkasmus und schlürften an Kaffee und Bier. Mit den Fahrrädern hatten sie in den vergangenen Tagen versucht, zum Ring vorzustoßen, jedoch ohne Erfolg, wie sie sagten. Sie wollen 2021 wieder kommen. Offen ist allerdings noch, ob 2021 überhaupt in Spielberg gefahren wird. Der Vertrag wurde vorerst nicht verlängert.

Kommentare (5)

Kommentieren
rouge
3
7
Lesenswert?

Ungleichgewicht

In Spielberg gibts tausende Testungen. Blitzschnell. Und für Normalsterbliche dauert es. Wenn überhaupt.

compositore
4
4
Lesenswert?

Hauptsache

der Ex-Ministrant ist dankbar und überglücklich - würg :-(

huckg
14
8
Lesenswert?

Schützenhofer und Drexler:

Da wurde im Herbst vom Österreichischen Parlament der Klimanotstand ausgerufen, unsere zwei wichtigen Politiker freuen sich aber über einen wichtigen "Impuls" einer Motorveranstaltung für unser Touristikland Steiermark.
Wie zurückgeblieben sind sie unsere Lokalpolitiker dass sie die Zeichen der Zeit nicht sehen? In den 70er Jahren stehengeblieben, einigen Wirtschaftsbossen verpflichtet ...

tannenbaum
1
3
Lesenswert?

So

sorglos und unvernünftig in Österreich mit dem Coronavirus umgegangener wird, so maßlos übertrieben wird am Österreichring! Da müssen sogar die Fahrer, wenn sie die Strecke mit dem Fahrrad abfahren eine Schutzmaske tragen. Das ist ja lächerlich! Warum die Tribünen nicht zur Hälfte besetzt werden, oder die Campingplätze großzügig benützt werden können, versteht wirklich niemand. Anderseits herrscht bei uns in den Einkaufszentren, Supermärkten, Bauernmärkten, Freizeitanlagen Wahlsiegesfeiern usw. ein Gedränge, dass einem das Fürchten kommt! Wer soll diese Taktik noch durchschauen.

Bobby_01
2
3
Lesenswert?

Herr LH

das war sicher wichtiger als sich um die aktuellen Corona Steigerungsraten zu kümmern. Da ist schon 2 Wochen Funkstille, obwohl es 60 ! Neuinfektionen gegeben hat.