Vanessa Herzog"Zerbröseln" will die Eisschnelllauf-Queen nur die Rekorde

In einer Woche startet Eisschnelllauf-Queen Vanessa Herzog (26) in ihre Olympiasaison. Und die Kärntnerin präsentiert sich stärker denn je.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vanessa Herzog ist bereit für den Weltcupauftakt kommende Woche in Polen
Vanessa Herzog ist bereit für den Weltcupauftakt kommende Woche in Polen © KK/Kelag
 

Sie ist offenbar physisch nicht nur zu ihrer absoluten Topform zurückgekehrt, sondern strotzt auch nur so vor Selbstvertrauen. Und wenn eine Athletin garantiert nicht zu Übertreibungen neigt, dann Vanessa Herzog. So ließ die Eisschnelllauf-Queen auf ihrer kleinen Angststrecke, dem 1000er, ihrer niederländischen Rivalin Femke Kok bei einem Vorbereitungsrennen nicht den Hauch einer Chance. „Das war die beste Zeit auf europäischem Eis seit 2019 und für meine Moral richtig klasse. Und das noch dazu mitten in der Aufbauphase und auf grottenschlechtem Eis“, erzählt die Kärntnerin, die sich kurz darauf bei einem Sturz eine leichte Knochenprellung zugezogen hat, sich aber durch dieses Missgeschick nicht aus dem Rhythmus bringen ließ.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!