Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

5:1 gegen Wr. NeustadtNach Weckruf lief das Werkl der Austria Klagenfurt

Austria Klagenfurt gab sich zum Cup-Auftakt gegen Wr. Neustadt mit einem 5:1-Sieg keine Blöße. Doppelpack von Spielmacher Greil, Pink, Cvetko und Pecirep trafen ebenfalls.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© GEPA pictures
 

Altbewährtes währt am längsten. Das dachte sich Austria-Cheftrainer Peter Pacult vor dem Cupduell mit Wr. Neustadt. Lediglich Neuzugang Turgay Gemicibasi schaffte den Sprung in der Startformation des frischgebackenen Bundesliga-Aufsteigers. Wer in dieser Begegnung der Favorit war, war unbestritten. Doch der erste Schockmoment ließ nicht lange auf sich warten, denn jubeln durften nach einem Blitzstart die Hausherren. Marco Dominkus netzte bereits in der 3. Minute ein. Den ersten Schock verdaut, kurbelte dieser Weckruf das Werkl der Violetten an und so glichen die druckvollen Kärntner, die bis zu diesem Zeitpunkt nicht an ihr Leistungsmaximum gehen mussten, in der 13. Spielminute durch Spielmacher Patrick Greil aus.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren