Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schwere Gehirnerschütterung Schöffmann: "An sechs Stunden kann ich mich nicht erinnern"

Kärntens Snowboarderin Sabine Schöffmann erlitt bei einem Trainingssturz eine schwere Gehirnerschütterung.

Sabine Schöffmann hatte Glück im Unglück
Sabine Schöffmann hatte Glück im Unglück © KK/Privat
 

Snowboarderin Sabine Schöffmann ist definitiv hart im Nehmen. 2018, ein paar Tage vor den Winterspielen platzte ihr Olympia-Traum. Bei einem Sturz zog sie sich damals einen Schien- und Wadenbeinbruch sowie Bänderverletzungen zu. Eine lange Zwangspause war die Folge. Vor wenigen Tagen hatte die Kärntnerin bei einem Trainingssturz richtig Glück im Unglück und zog sich eine schwere Gehirnerschütterung zu.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.