Serie: Am Rande erzähltKanupolo auf dem Mariatroster Teich: Nur nicht die Beherrschung verlieren

Die Serie "Am Rande erzählt" rückt Randsportarten, sowie jene, die sogar von diesem Status noch ein gutes Stück entfernt sind, näher in den Fokus. Den Beginn macht Kanupolo, ein einzigartiger Sport mit hohem Spaßfaktor.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kanupolo
Zur Ausrüstung gehören Badehose, Funktionshemd, Schwimmweste und Helm. Für einen dichten Abschluss zwischen Boot und Spieler sorgt eine sogenannte Spritzdecke. © Richard Purgstaller
 

Als wäre sie zur Schiedsrichterin auserkoren worden, läutet die Basilika pünktlich zum Siegtreffer ihre Glocke. Wachsam schaut sie auf den von Nadelbäumen umgebenen Mariatroster Teich herab, dessen idyllisches Bild mit einer sportlichen Note versehen wurde. Denn das sonst so stille Gewässer ist in Aufruhr versetzt, Kajaks prallen aufeinander - der Teich ist Heimat der Grazer Kanupolo-Szene.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!