Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stimmen zum 2:2 in SchottlandFranco Foda: "Dann muss man halt auch einmal mit einem Punkt leben"

Doppeltorschütze Sasa Kalajdzic wird den Tag in Glasgow „nie vergessen“. Sonst sorgte das 2:2 gegen Schottland für gemischte Gefühle. So mancher sprach von verlorenen Punkten.

Teamchef Franco Foda
Teamchef Franco Foda © GEPA pictures
 

Ein Spiel wie jenes am Donnerstag im Glasgower Hampden Park hinterlässt sehr gemischte Gefühle, vor allem bei den unmittelbar Betroffenen. Doppeltorschütze Sasa Kalajdzic wird diesen Tag, wie er meinte „nie mehr vergessen“. Auf der anderen Seite vermied der Stuttgart-Stürmer angesichts der Gegentore Schuldzuweisungen. „Wir haben alle versucht, das Spiel nach Hause zu verteidigen.“ Auch das 2:2 konnte dem 23-Jährigen nicht die Freude verderben, und so unterlegte Kalajdzic den Fallrückzieher von McGinn noch mit einem Schuss Humor. „Da hat er kurz geglaubt, dass er Zlatan (Anm. Ibrahimovic) ist.“

Christoph Baumgartner empfand es als „ziemlich bitter“, nur einen Punkt mitgenommen zu haben. „Wir hätten gerne den Dreier gehabt, vor allem, wenn du kurz vor Schluss noch führst“, meinte der stets die spielerische Linie suchende Hoffenheim-Legionär, der schon an die kommenden Aufgaben gegen Färöer und Dänemark dachte. „Wir haben noch zwei wichtige Spiele in den nächsten Tagen vor uns.“ Von „zwei verlorenen Punkten“ sprach indes Xaver Schlager. „Das sind Spiele, die man gewinnen sollte. Das haben wir nicht geschafft“, zeigte sich der unermüdliche Wolfsburg-Legionär einigermaßen enttäuscht.

Teamchef Franco Foda versuchte eine möglichst ausgewogene Blitz-Analyse, konnte sich aber auch kritische Anmerkungen nicht verkneifen. „Wir haben meiner Meinung nach zwei Punkte liegengelassen. Vor allem in unseren guten Spielphasen haben wir Gegentore erhalten. Wenn du auswärts zwei Mal in Führung gehst, musst du das besser verteidigen“, erklärte Franco Foda, der nicht vergaß, auf die besonderen Umstände hinzuweisen, vor allem jene auf personeller Ebene. „Kompliment an die Mannschaft, sie hat den Kampf angenommen und sie hat Mentalität gezeigt. Wir mussten aber heute noch einmal improvisieren durch den kurzfristigen Ausfall von Marcel Sabitzer.“ Auch dem Teamchef bleibt letztlich nichts anderes übrig, als das Unentschieden als Faktum zur Kenntnis zu nehmen. „Wenn man das Gesamtpaket ansieht, muss man dann halt auch einmal mit einem Punkt leben.“

Dies kann auf jeden Fall der schottische Teamchef Steve Clarke. „Wenn man zweimal hinten ist und zurückkommt, muss man zufrieden sein. Die Österreicher sind ein gutes Team. Wir haben ein gutes Spiel gegen sie gezeigt, das gibt uns Selbstvertrauen.“

Kommentare (30)
Kommentieren
melahide
0
1
Lesenswert?

Das Spiel

gestern war eher wieder ein Handbremsen-Kick. Ja, gut - ich verstehe schon: Seit Corona sind die Spieler maßlos überspielt. Da macht Rasenschach noch eher Sinn, wenn man nur ein Training hat und die e schon ziemlich am Sand sind. Aber so unlustig spielen. Man kann natürlich auf Fehler des Gegners warten und dann zuschlagen. Aber dann muss hinten dicht sein. Und das ist es nicht!

Und mit dem Material das man im Kader hat, da kann man schon mutiger spielen. So wie auswärts gegen Norwegen letztes Jahr. Ob es mehr Erfolg hätte .., ist fraglich. Salzburg mit Super-Pressing ist jetzt auch nie sooo weit gekommen, international.

Aber es wäre schön, ein besseres Spiel zu sehen ..,

voit60
1
8
Lesenswert?

wie kann es sein,

dass es einen Verein geben soll, der für den Alaba 55 Millionen Euro bezahlen will. Ich sehe den immer nur im Team, und hier ist er bestenfalls ein Mitläufer.

Lodengrün
0
3
Lesenswert?

Beim nächsten Spiel

wird Foda, so hat er es angekündigt, frische Spieler bringen. Alaba tut er sicher nicht raus, obwohl das nicht so verkehrt wäre. Wie ein Mitglied hier schrieb, - seine beste Zeit hatte er im Tandem mit Ribery. Und zu Schlager. Ansonsten ein sehr guter Keeper. Gestern nicht stabil, aber da gab es gestern mehr Kanditaten. Und ein Tormann schaut gleich schlecht aus.

staubi07
2
6
Lesenswert?

Schade!!!

Der Sieg war gestern trotz schlechter Leistung drinnen,mit einem soliden Torhüter. Versteh sowieso nicht warum Bachmann keine Chance bekommt. Er spielt bei Watford super. Habe ihn beim Spiel gegen Manchester gesehen da war er top. Ist warscheinlich eine freundlwirtschaft. Und eines hat man auch gesehen der beste kreativ Spieler ist und bleibt Arnautovic und der fehlt leider.

dieRealität2020
1
4
Lesenswert?

wie Happel früher erklärt hat

ein Spiel ist erst mit dem Abpfiff zu Ende. Und mit der 85. Minute ist man noch voll im Spiel. Für mich rätselhaft warum schlicht und einfach nicht gemauert wurde, denn dann wäre voraussichtlich kein Rückfallzieher möglich gewesen. Aufgrund der Wichtigkeit dieses Spieles hätte man aus meiner Sicht komplett schließen müssen. Wem interessiert hier ein schöne Spiel?

MG1977
3
11
Lesenswert?

die 2. Hälfte

konnte ich leider nicht mehr ansehen, weil ich bei dem Topfenkick in Hälfte 1 engeschlafen bin.
Katastrophal, wie Ideenlos und antriebsschwach diese Mannschaft agiert.

argus13
1
26
Lesenswert?

Alaba

war auch gestern wieder eine Vorgabe, so hat das Team zu zehnt gespielt. Er wird mit einfachen Haken ausgespielt, passt immer zurück, keine Kreativität, Fehlpässe..

Ragnar Lodbrok
0
6
Lesenswert?

Also die erste Halbzeit hat nach

Arbeitsverweigerung ausgeschaut. Die zweite hab ich mir erspart.

Pensatore
2
22
Lesenswert?

Dem Alaba...

war fad.
("So viel rennen um so wenig Geld und meine Spiegelsonnenbrille
darf ich auch nicht aufsetzen.....)

wjs13
0
12
Lesenswert?

Unser Team hat unabhängug vom Trainer ein gravierendes Problem,

nämlich dass es nicht nachsetzen kann. Statt auszunützen, dass der Gegner schwankt und weiter Druck nach vorne zu machen, wird in der Verteidigung der Ball hin und hergeschoben mit z.T. gefährlichen Fehlpässen, die bewirken dass sich der Gegner wieder erfangen kann.
Foda so einen Schwerpunkt darauf legen und diese Unart beseitigen.

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
4
38
Lesenswert?

Alaba?

Ich würde gerne Meinungen und Begründungen der Trainer oder Verantwortlichen hören, warum man um Alaba so ein TamTam macht. Ich habe ihn jetzt schon so oft spielen gesehen und egal wo, bei den Münchnern oder im Team, er ist im Grunde ein Alibi-Kicker. Er hat lange von Franck Ribéry gelebt aber im Team spielt er seit der EM eigentlich meistens schwach. Einen Fußballer der den Unterschied ausmachen kann sehe ich in ihm nicht und aus welchem Grunde die Spanier 26 Millionen Handgeld zahlen ist mir absolut unverständlich.

voit60
1
1
Lesenswert?

seit dem vergebenen Elfer bei der EM

ist der im Team nicht mehr anzuschauen.

hfg
5
16
Lesenswert?

Alaba ist ein sicherer und guter Abwehrspieler

Ein Abwehrspieler braucht und darf niemand überspielen oder sonst irgendetwas riskieren. Er würde dem Team vermutlich nur in derAbwehr mehr helfen. Im Mittelfeld und als Stürmer braucht man andere Spielertypen. Da bringt Alaba kaum durchschnittliche Qualität. Das ist seit Jahren so.

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
1
10
Lesenswert?

@hfg, hast schon einmal was von Sergio Ramos gehört?

Erstens einmal ist deine Anschauung antiquiert und niemand spricht von "Überspielen" in der Abwehr. Als Außen in der Kette muss jeder gute Abwehrspieler in der Offensive mitgehen in es gibt genügend Beispiele wo eine 1:1 Situation sogar zu suchen ist. Als Ribery noch bei den Bayern war hat Alaba auch in der Offensive davon gelebt, das ist seit dessen Abgang aber vorbei und einen Ribery hatte Alaba in Österr. Team nie gehabt, daher sind auch seine Leistungen dementsprechend. Ich behaupte nicht, dass Alaba ein schlechter Fußballer ist, doch der Top-Kicker ist er nicht, da er auch in der Defensive arge Mängel im 1:1 hat. Hat man gestern deutlich gesehen. Der Schotte war mit 3 Schritten an ihm vorbei. Da hat man geglaubt Alaba steht. Wie auch immer, Fakt ist, dass die österr. Mannschaft nie schlecht gespielt hat, wenn Alaba nicht dabei war, also kann er kein sooo großer Gewinn sein.

natchen
0
23
Lesenswert?

Richtig

Das liegt am Teamchef, den der Alaba ist ein Abwehrspieler mit guter Klassse, aber das Mittelfeld ist nicht sein Spiel. Und wenn der Bursche in der Abwehr nicht spielen will, dann bin ich der Meinung, soll er einfach bleiben wo der Pfeffer wächst.

Gestern wieder gesehen, bei schnellen Umschalten kam er am Ball und hat sofort die Bremse gezogen, statt den Ball rasch weiter zu spielen, dadurch konten sich die Schotten wieder schön formieren.

Entschuldigung aber für mich war er der schwache Spieler gestern.

HansWurst
22
11
Lesenswert?

Alaba

spielt seit 10 Jahren beim besten Club der Welt und er war gestern wirklich nicht das Problem.
Mit einem starken Torhüter hätte Österreich zu Null gewonnen.

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
0
21
Lesenswert?

@HansWurst

Alaba sollte nicht das Problem sein, sondern er sollte Probleme lösen! Genau das macht er nicht.
Er spielt halt so dahin. Das ist zu wenig, für einen Fußballer mit seinen Ansprüchen, insbesondere mit seinen finanziellen Ansprüchen. Die Bayern sind nicht nur am Feld Weltklasse, sondern auch rundherum und ohne Grund lassen sie Alaba nicht ziehen! Die werden schon wissen warum!
Laut Herbert P.: "Ich sag einmal so. Alaba ist nicht schuld an der Niederlage, hätten wir gewonnen, wäre er aber genauso wenig für den Sieg verantwortlich. - Alibifußball eben."

Balrog206
1
0
Lesenswert?

Rot

Naja Argentinien wird auch nicht immer Weltmeister nur weil sie Messi haben u der wäre auch noch fürs Tore schießen zuständig !! Ein Weltklasse Spieler in einer Mannschaft kann genau gar nix machen außer sein Spiel spielen ! Alaba wird nicht umsonst eine fixe Größe sein in München , da bist gleich weg wenn die Verantwortlichen meinen das es einer nicht bringt !

hbratschi
1
23
Lesenswert?

ja, hans,...

...alaba ist bestimmt kein "problem" aber seine leistungen im team sind auch nicht die, die man sich von einem topspieler erwarten würde. aber, wie weiter unten geschrieben, dass wird franco foda bestimmt besser beurteilen können als ich😉. jedenfalls hat das team ohne alaba mmn nie schlechter gespielt als mit ihm...

hbratschi
2
15
Lesenswert?

ich finde, dass dieses spiel...

...unsere möglichkeiten aufgezeigt hat. wir sind nicht schlecht aber halt auch keine fußballerische weltmacht. was mir aber immer wieder auffällt, ist, dass mmn alaba im team nie wirklich zur geltung kommt. so auch diesmal. aber vllt täusch ich mich, außerdem wird das der teamchef mit sicherheit besser beurteilen können als ich...😉
aber zb kalajdzic, grillitsch, baumgartner waren echt gut...

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
2
8
Lesenswert?

@hbratschi

Als ich meinen obigen Kommentar schrieb, war deiner noch nicht online.
Gedankenübertragung, oder ist Alaba doch nicht der Fußballer?
😊

reschal
0
13
Lesenswert?

Alaba enttäuschende Note 2

Irgendwie stimmt da was nicht. Alaba spielt in Deutschland großen Fußball und im Nationalteam? Was ist da los? Von seinem Marktwert müsste er öfter die Note 5 oder 6 bekommen. Wie oft erhielt er im Nationalteam eine Bewertung, die seiner Klasse entsprechen würde?

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
1
16
Lesenswert?

@reschal, das stimmt so nicht ganz.

Alaba spielt in Deutschland keinen großen Fußball, sondern einen fehlerlosen, da er bei seinen Aktionen Null-Risiko nimmt. Ich sehe ihn jede Woche auf Sky. Es ist fehlerloser Alibifußball, den ich von ihm sehe und die großen Aktionen haben andere bei den Bayern. Ab und zu einmal ein Tor aus der zweiten Reihe oder eine gute Flanke machen keinen Weltklassefußballer aus. Mit Weltklassekickern an der Seite ist es halt leichter zu spielen. Im Team wird von ihm erwartet der Antreiber und Spielmacher zu sein, doch das ist er nicht. Kein 1 gegen 1, keine Einfälle, nichts Überraschendes, "Alibi" eben. Ich habe nichts gegen Alaba, doch der Überkicker ist er nicht, den wir uns erhoffen.

Ragnar Lodbrok
0
3
Lesenswert?

Wie gestern geschrieben....

...für Österreich ist jeder Gegner schwer - und mit so einer Leistung wie in der ersten Halbzeit, werden wir uns auch gegen die Faröer schwer tun. Wenn die Stars nicht spielen wollen, dann sollen sie es lassen. Diese Leistung gestern...da hätten wir gleich Ried auch nach Schottland schicken können...viel schlechter hätten die auch nicht gespielt.

hfg
1
21
Lesenswert?

Aber nur wenn

Man Schlager anstatt Stankovic ins Tor stellt. Bei dem Fehlpass hat er noch Glück gehabt. Aber beim herauslaufen hat er leider ein Tor verschuldet. So macht man einen relativ harmlosen Gegner stark.

koko03
11
3
Lesenswert?

@hfg

Anderes Spiel geschaut ?
Schlager war im Tor !

 
Kommentare 1-26 von 30