Bestätigung von SturmKelvin Yeboah wechselt zu Genoa und wird Rekordtransfer

Serie-A-Klub FC Genoa hat sich die Dienste von Sturm-Angreifer Kelvin Yeboah gesichert. Der 21-Jährige unterschrieb somit in seiner Heimat.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kelvin Yeboah wurde bereits vorgestellt © FC Genoa
 

Beim SK Sturm muss man in Zukunft ohne Stürmer Kelvin Yeboah auskommen. Wie der Verein am Samstagabend bestätigte, wechselt der 21-Jährige mit sofortiger Wirkung zum Serie-A-Klub FC Genoa, nachdem dieser sich am Donnerstag erstmals bei den Grazern gemeldet hat. Bei Sturm erzielte Yeboah in 45 Spielen 20 Tore und bereitete zehn Treffer vor. Zwar gab es über die Höhe der Transfersumme keine Auskunft, nach möglichen Beteiligungen der WSG Tirol dürfte es sich aber um eine Summe in Höhe von mehr als fünf Millionen Euro handeln. Somit ist Yeboah der neue Rekordtransfer, wie die Grazer selbst mitteilten.

"Natürlich hätten wir Kelvin sportlich sehr gerne noch länger in Schwarz-Weiß gesehen, aber bei diesem Transfer überwiegt für alle Seiten das Positive. Ich bin mir sicher, dass er eine große Zukunft vor sich hat und in der Serie A voll durchstarten kann. Es ist unser eingeschlagener Weg junge Spieler weiterzuentwickeln und dies ist unserem Trainerteam bei Kelvin auch hervorragend gelungen. Wir haben den Markt natürlich immer im Auge und haben ein klares Anforderungsprofil für die Stürmerposition", erklärt Geschäftsführer Sport Andreas Schicker.

Trainer Christian Ilzer wünscht seinem ehemaligen Schützling viel Glück für seine neue Aufgabe: "Kelvins Abgang ist selbstverständlich ein sportlicher Verlust für uns und ich hätte seine Qualitäten sehr gerne weiter in Graz gesehen. Kelvin war für Sturm Graz ein Volltreffer. Ich wünsche ihm das Beste und bin überzeugt, dass er auch beim FC Genoa regelmäßig seinen Espresso trinken wird."

Kommentare (21)
schteirischprovessa
0
20
Lesenswert?

Alles Gute, Kelvin!

Bleib gesund und mache in Italien viele Tore!
Uns Fans hast du viel Freude gemacht.
Ich denke, dass Andi Schicker mit dem Geld einige echte Talente verpflichten wird, die neben fußballerischen Fähigkeiten auch den Charakter für eine große Karriere mitbringen.

Talking Head
0
49
Lesenswert?

Das Meisterstück

von Andi Schicker. Perfekter, günstiger Kauf. Perfekter, teurer Verkauf. Sportlich tut das natürlich weh, aber da hilft gerade in der österreichischen Liga kein Jammern. Nicht einmal die Salzburger können ihre Besten für längere Zeit halten.

Wenn Schicker jetzt noch einen Ersatz holt, der wieder einschlägt, dann ist alles gut ...

wahlnuss
0
30
Lesenswert?

Gratulation beiden Seiten

Rot-Blau steht ihm gut.

voit60
1
31
Lesenswert?

Gratuliere

dem Andi Schicker

vanhelsing
1
16
Lesenswert?

Reipsi

Sollte nicht mehr das Problem von Sturm sein😅

Reipsi
10
8
Lesenswert?

Hoffentlich bringt

er das was er kostet .

GeorgJosef
5
32
Lesenswert?

Stabilät

Eine gute Entwicklung für alle stakeholder! Sturm kann mit dem Nettoerlös seine kommerzielle Situation, woe geplant ,stabilisieren

JohannAmbros
7
74
Lesenswert?

Das ist es ja was Sturm

eigentlich anstrebt. Junge Spieler entwickeln und für eine sehr gute Summe Transferieren. Sportlich mache ich mir um Sturm keine Sorgen - die finden schon sportlichen Ersatz. Gratulation an Sturm - weiter so das ist der richtige Weg um langfristig Erfolgreich zu sein.

altbayer
18
21
Lesenswert?

Eigene Talente ?

Welche Talente aus der Akademie haben es in den letzten Jahren zu internationalen Karrieren geschafft?
Diese Kicker, bis auf Jantscher, sind vom Alter her schon alle Trainer.

Sturmoida
0
0
Lesenswert?

Es muss ja kein

eigenes Talent sein. Unter einer Mille einen holen und dann teurer verkaufen. Das müsste man jetzt einfach laufend hinbekommen. Wenn sicher einer aus der Akademie beweisen kann wärs nur umso schöner.

Geom38
10
55
Lesenswert?

Ist mir zwar völlig unklar

was er bei einem italienischen Abstiegskandidaten will, aber sofern die genannte Summe den Tatsachen entspricht, darf er gerne gehen. Für 1-2 Mille gibt's garantiert einen brauchbaren Ersatz, und dann bleibt immer noch genug um's auf die Kante zu legen. Dass entsprechender Ersatz her muß, wird dann aber hoffentlich klar sein, sofern man auch weiterhin einen Platz unter den Top-3 anpeilt.

melahide
1
4
Lesenswert?

Warum

sollte Sturm 1-2 Millionen in einen Ersatz investieren? Da kommt sicher wieder ein günstiger, junger Spieler nach, den man entwickeln kann.

Geom38
0
5
Lesenswert?

Jetzt im Winter wird vermutlich sowieso gar nichts investiert

Aber trotzdem darf man das Ziel, auch nächste Saison wieder international zu spielen, nicht aus den Augen verlieren. Deswegen wird's wohl eher ein Leihgeschäft bis Sommer werden. Weil Perspektivspieler helfen im PLay-Off eher nicht weiter, vor allem wenn sie sich erst langsam eingewöhnen müssen. Sturm braucht aktuell dann aber jemanden, der sofort regelmäßig trifft. Im Sommer erwarte ich dann aber in jedem Fall, dass zumindest ein Teil der Einnahmen reinvestiert wird. Die Salzburger Talente kommen ja auch nicht zum Nulltarif, sofern sie mal eine gewisse Qualität und somit sportliche Perspektive mitbringen. So ein Schnäppchen wie Yeboah wird's ja kaum ein zweites Mal geben.

melahide
1
6
Lesenswert?

Als

Leihspieler hat man ja e schon Niangbo. Der wurde für den Herbst als „ Entlastungsstürmer“ geholt. Also für die restlichen 14 Spiele sollte das reichen. Danach wird man wohl wieder in Liefering zuschlagen …

Geom38
0
3
Lesenswert?

In erster Linie

fehlt's vorne jetzt an Geschwindigkeit. Bei aller Eigensinnigkeit hat Yeboah an guten Tagen eine ganze Abwehrreihe ja fast im Alleingang beschäftigt, damit Platz für seine Nebenleute geschaffen. Niangbo ist nicht mehr als ein mäßig brauchbarer Ergänzungsspieler ohne große Stärken oder Schwächen, der wird sowieso kaum mehr zum Einsatz kommen wenn Kiteishvili erst mal fit ist. Und an der Fitness von Kiteishvili wird's vielleicht auch hängen ob man jetzt gleich einen Ersatz holt oder doch erst im Sommer. Prinzipiell würde das natürlich mehr Sinn machen, nachdem auch andere wieder zurückkommen, man ja auch das System etwas umstellen könnte. In der Endabrechnung sollte man halt irgendwie wieder zumindest 3. werden und in eine Gruppenphase kommen. Leicht wär's so und so nicht geworden, jetzt ist's halt nochmal ein Stück schwieriger.

az67
66
28
Lesenswert?

Unklar?

Unverständlich ist für mich eher dass denn überhaupt ein Serie A Klub verpflichten will. Da Sitzen weitaus bessere auf der Tribüne . Für unsere Gurkenliga mag es ja reichen aber Serie A ? International hat der ja so gut wie keinen Hydranten überspielen können und bei der Anzahl von Chancen die er braucht um zu treffen geht er sicher nicht ab .
Bei 5 Millionen soll In der Hr. Jauk persönlich nach Genua bringen. Wenn man jetzt in Hr. Jantscher auf Grund seines Alters auch noch lukrativ in die USA verkaufen kann hat man alles richtig gemacht .
Schicker wird schon Alternativen an der Hand haben und da bleibt sicher noch was für die hohe Kante übrig .

Immerkritisch
0
1
Lesenswert?

Neidiger

GAK-Fan??? :-)

Geom38
3
27
Lesenswert?

Natürlich geht er erst mal ab

alleine schon wegen seiner Schnelligkeit und weil dank ihm andere mehr Platz hatten. Dass er oft zu eigensinnig war und noch genügend Luft nach oben hat, stimmt natürlich. Von daher wär's auch sinnvoller gewesen wenn er zumindest noch bis Sommer geblieben wäre, sich hier weiterentwickelt hätte. Aber gut, muß er selber wissen, auch dass in seiner Heimat natürlich ein anderer Wind weht. Das Problem ist halt, dass es jetzt im Winter nicht leicht sein wird jemanden zu finden, der einigermaßen konstant trifft, vor allem aber in's System passt. Schließlich geht's um einen Platz in einer europäischen Gruppenphase, und somit um weitere dringend benötigte Gelder. D.h. der Neue müsste sofort abliefern, zum Eingewöhnen bleibt keine Zeit. Von daher würde ich eigentlich eher auf eine Leihvariante setzen, so wie damals bei Despodov. Mal schauen, was Schicker macht.

WASGIBTSNEUES
38
12
Lesenswert?

Problem

haben Sie ein Problem weil er ein Farbiger ist, oder wie sonst ist es zu verstehen das Sie ihn so abkanzellen?
Nieten gibt es in 1,3 Mio genug
So wird Sturm nie an die Salzburget heran kommen

stefstef
4
27
Lesenswert?

Sturm wird so oder so nicht an Salzburg herankommen. Salzburg gibt alleine geschätzte 55 Mio. Euro pro Jahr für Gehälter aus und ist meiner Meinung nach bei der Jugendarbeit unter den Top 10 in Europa.

Geom38
3
11
Lesenswert?

An RBS auch nur annähernd heranzukommen

ist für einen Mitgliederverein wie Sturm sowieso kaum möglich. Dazu bräuchte es schon entsprechende Investoren, und die werden kaum kommen wenn sie nichts zu bestimmen haben. Aber an's Salzburger System kann man sich in jedem Fall anlehnen, bzw. geht's eh schon in diese Richtung. Und je mehr Einnahmen aus Transfererlösen und internationalen Gruppenphasen, desto eher wird man zumindest mal den Rest der Liga hinter sich lassen, sich dauerhaft unter den Top-3 etablieren können.