PSV EindhovenMwene warnt vor Goalgetter Zahavi: "Man darf ihn nicht schießen lassen"

Phillipp Mwene schwärmt von Mario Götze und Eran Zahavi. Stefan Hierländer spricht über seinen Ex-Coach Roger Schmidt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
EINDHOVEN - Eran Zahavi of PSV Eindhoven celebrates the 4-2 during the Dutch Eredivisie match between PSV Eindhoven and
Eran Zahavi kann Österreich. © (c) imago images/ANP (PSV Eindhoven v FC Groningen via www.imago-images.de)
 

Die Bilanz von PSV-Eindhoven-Trainer Roger Schmidt gegen Sturm liest sich stark. Fünf Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage als damaliger Salzburg-Coach. Die gab es vor knapp siebeneinhalb Jahren im letzten Aufeinandertreffen. Von Sturms Kader ist heute niemand mehr dabei. Bei Salzburg spielten damals Andre Ramalho, der PSV-Abwehrchef, und Sturm-Kapitän Stefan Hierländer. „Ich war damals Teil einer der besten Salzburger Mannschaften aller Zeiten. Mit Roger Schmidt haben wir die ersten Berührungspunkte mit diesem extremen Pressing und der berühmten 4-2-2-2-Formation gehabt. Mir hat das in die Karten gespielt“, sagt Hierländer über den Deutschen, der als Baumeister für den Salzburger Erfolg gilt, weil ihm die äußerst erfolgreiche Zäsur gelang.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!