Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SK Sturm FrauenDer Vizemeistertitel blieb aus, ein Geschenk gab es trotzdem

Der SK Sturm beendet die Saison auf Platz drei der Frauen-Bundesliga: Vor 200 Fans gewann Landhaus/Austria Wien in Graz mit 4:2 (1:2).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Stefanie Kovacs und Stefanie Grossgasteiger nahmen das Geschenk von Sport-Stadtrat Kurt Hohensinner und Sturm-Vorstandsmitglied Peter Schaller entgegen
Stefanie Kovacs und Stefanie Grossgasteiger nahmen das Geschenk von Sport-Stadtrat Kurt Hohensinner und Sturm-Vorstandsmitglied Peter Schaller entgegen © GEPA pictures
 

Die Enttäuschung stand den Fußballerinnen des SK Sturm ins Gesicht geschrieben. Ein Remis hätte gereicht, um die Saison auf dem zweiten Platz zu beenden, doch Tabellennachbar Landhaus/Austria Wien knöpfte den Steirerinnen im letzten Spiel des Jahres nicht nur ein 2:4, sondern auch den Vizemeistertitel ab. Mit der Niederlage bekam das Fußballfest in Messendorf anlässlich des Zehn-Jahre-Jubiläums der Frauen-Sektion des SK Sturm nur einen kleinen, fahlen Beigeschmack – der Frust über den verlorenen zweiten Platz vermochte die positiven Eindrücke der Saison nur kurz zu überstimmen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren