Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sturm-AbschiedGünter Kreissl meldet sich zu Wort

Der SK Sturm und Günter Kreissl werden nicht mehr zusammenarbeiten. Der Vertrag mit dem technischen Direktor wurde aufgelöst.

Günter Kreissl
Günter Kreissl © (c) GEPA pictures/ Christian Ort
 

Mittendrin in einer Zäsur befindet sich der SK Sturm. Trainer neu, Geschäftsführer neu, Spieler neu. Und doch gab es eine Altlast, die für Unruhe im schwarz-weißen Umfeld gesorgt hat. Bis Dienstag. Denn Günter Kreissl wird nicht mehr zu den Grazern zurückkehren. Ursprünglich war geplant, dass der 46-Jährige nach einer Auszeit ab 5. Oktober das Amt des technischen Direktors antreten wird. Daraus wird nichts, weil Präsident Christian Jauk seine Ankündigung wahr gemacht hat und die „Angelegenheit“ gelöst hat.

Kommentare (5)

Kommentieren
Ragnar Lodbrok
3
16
Lesenswert?

Als Höhepunkte bleiben der historische Cupsieg und der Vizemeistertitel 2018...

Leute - das war damals noch Fodas Verdienst! Die Spieler die den Cupsieg und den Vizemeister 2018 geholt haben waren zum Großteil wegen Foda beim Verein.
Wieviele Abgänge hat es dann gegeben? 18? Und das obwohl die alle die Möglichkeit hatten sich in der Champions league Quali in die Auslage zu spielen? Die Spieler sind lieber in der Bedeutungslosigkeit versunken als noch ein Jahr mit Kreissl und Vogel zu verbringen.

Lodengrün
1
1
Lesenswert?

Also sind Deiner

Meinung alle von sich gegangen.

HPHP
1
3
Lesenswert?

das liebe Geld

hat hier sicher auch eine Rolle gespielt, die Spieler die Leistungsträger waren und gegangen sind, haben sicherlich bei ihren Nachfolgevereinen mehr Geld verdient, auch wenn sdie dann vielleicht nur auf der Bank gesessen sind.
Oder wenn der eine oder andere geblieben wäre, hätte er sicherlich eine Ausstiegsklausel im Vertrag haben wollen, wo dann ein jeder aufgeschrieen hätte wie kann man das nur machen.
Und seien wir ehrlich, wer hätte garantieren können, dass es mit diesem Kader in der nächsten Saison wieder so weiter geht? und wenn dann der Erfolg ausbleibt, fehlt das Geld dass die Spieler mehr gekostet hätten.

Ragnar Lodbrok
1
13
Lesenswert?

Positiv ist die Tatsache, daß er durch Spielerverkäufe mehr als 10 Mio lukrierte????

das wäre positiv, wenn im gleichen Zeitraum viele neue, junge Spieler den Sprung nach oben geschafft hätten - sprich wenn der Nachwuchs gefordert worden wäre - bzw wenn man gute junge heimische Spieler geholt hätte!
Was hat Kreissl geholt?
extrem teure in- und ausländische B und C Spieler - Beispiel - Hosiner mit 5.000,- Aber nicht im Monat - in der Woche....
Kreissl hat den Wert der Mannschaft in 2 1/2 Jahren halbiert - und mit B und C Spielern den gehaltmäßig teuersten Kader der Sturmgeschichte geschaffen.
Und der Chef - sprich Jauk - hat alles genehmigt, zugelassen und unterschrieben.
Es wird doch nicht irgendjemand glauben, daß Jauk jetzt plötzlich anders handelt???

FlushingMani
4
40
Lesenswert?

Alles Gute

Ich denke nach wie vor, dass Kreissl ein guter Manager/Sportdirektor ist, der bei kleineren Vereinen aus Wenig Viel machen kann.
Leider hat er in den letzten Jahren (teils berechtigte, teils unberechtigte) Kritik von (teils qualifizierten, teils unqualifizierten) Personen meiner Meinung nach zu persönlich genommen. Seine Reaktionen darauf waren dementsprechend emotional. Und Emotionalität ist auf diesem Niveau eher kontraproduktiv.
Das macht ihn jedoch in erster Linie menschlich und ich denke, dass Kreissl sein Herz am rechten Fleck trägt.
Deshalb, als Sturm Fan: Danke für alles und alles Gute!