Austria stürzte SerienmeisterNach Wette: Gemicibasi bekam Ronaldo-Gedächtnisfrisur verpasst

Aufsteiger SK Austria Klagenfurt fügte Serienmeister Salzburg die erste Niederlage in dieser Bundesligasaison zu. Gemicibasi und Pink sorgten für die Treffer der Violetten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ein Mann, ein Wort: Gemicibasi, Torschütze zum 1:0, mit neuer Frisur
Ein Mann, ein Wort: Gemicibasi, Torschütze zum 1:0, mit neuer Frisur © GEPA, KK/Privat
 

Selten war die Chance so groß, eine Mannschaft wie Salzburg zu erwischen. Der Serienmeister legte zwar initiativ und aggressiv los und auch Salzburg-Trainer Matthias Jaissles intensives Coaching war hinsichtlich der leeren Zuseherränge nicht zu überhören. Doch wie reagierte der Aufsteiger auf dieses konsequente Anfangspressing? Austria Klagenfurt ließ sich durch die tonangebenden Bullen keineswegs aus dem Konzept bringen. Die Mannschaft von Chefcoach Peter Pacult kam von Minute zu Minute besser auf Touren, sodass Salzburg sein spielerisches Potenzial nicht demonstrieren konnte. Florian Rieder hatte es vor diesem Duell betont. „Wir müssen dran glauben, dass wir was mitnehmen können.“ Ein Statement, über das der eine oder andere schmunzelte, aber der Tiroler lag mit seiner selbstbewussten Aussage goldrichtig.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!